Herzlich willkommen bei der Europa-Union Deutschland!


Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 18.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.



Aktuelle Meldungen:


Europapreise 2015 - Nennen Sie uns Ihre Vorschläge!

23.02.15

Um die immense Bedeutung des europäischen Engagements ins öffentliche Bewusstsein zu rufen und den außergewöhnlichen Einsatz für die europäische Idee zu würdigen, verleiht Europa-Professionell, eine Gruppe von Europa-Expertinnen und -Experten innerhalb der Europa-Union Deutschland, Jahr für Jahr Preise in vier Kategorien. Die Ausschreibung ist eröffnet. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge für die Preisträger 2015.

» weiterlesen
Großer Ansturm beim TTIP Bürgerdialog am 19. Februar in Pforzheim

20.02.15

So viele Besucher hat der große Saal des Landratsamtes Enzkreis bisher kaum gesehen, erst recht nicht zu einer Europaveranstaltung: Mehr als 250 Interessierte kamen am 19. Februar nach Pforzheim zum Bürgerdialog, um ihre Meinungen und Sorgen zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA zu teilen. Nach einem Einstiegspanel mit Experten aus dem Deutschen Bundestag, dem Landtag Baden-Württemberg, von der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite und der Europäischen Kommission diskutierte das Publikum seine Fragen und Bedenken mit Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft in der Themenräumen.

» weiterlesen
Frisch aus dem Druck: Europa aktiv 1-2015

20.02.15

In der aktuellen Ausgabe finden Sie Beiträge von EUD-Präsident Rainer Wieland zu Griechenland und von Generalsekretär Christian Moos zu Extremismus und Populismus in Europa. Weitere Themen sind die Papstrede vor dem Europäischen Parlament, die Diskussion um die Einführung der Maut und die Verleihung des Preises „Frauen Europas“ an die frühere JEF-Bundessekretärin Linn Selle. Informieren Sie sich auch über die kommenden TTIP-Bürgerdialoge und den 60. Bundeskongress der Europa-Union in Memmingen. Wie immer erwarten Sie in unserem Mitgliedermagazin auch vielfältige Neuigkeiten aus den Landes- und Kreisverbänden.

» weiterlesen
Europäischer Abend: „Europas Wirtschaft – Risse im Fundament?“ am 16. März

16.02.15

Seit 2008 steht Europas Wirtschaft stark unter Beschuss. Ganzen Staaten droht der Bankrott, die Arbeitslosenzahlen steigen auf ungekannte Höchststände, stark betroffen ist die Jugend Europas. Die Union droht zwischen Norden und Süden zu zerreißen. Die finanz- und wirtschaftspolitischen Versäumnisse bei der Einführung der gemeinsamen Währung führen zu immer neuen Verwerfungen. Nach Impulsen von EU-Kommissar Günther Oettinger und Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, diskutiert beim Europäischen Abend am 16. März ein hochkarätiges Panel über Perspektiven der europäischen Wirtschaftspolitik.

» weiterlesen
Warum die Eurogruppe sich von Athen nicht erpressen lassen darf

16.02.15

Rainer Wieland, Präsident der Europa-Union Deutschland, sieht nur wenig Spielraum für Kompromisse mit der griechischen Regierung. „Das Programm der Troika, wie auch immer man EZB, Kommission und IWF bezeichnet, muss eingehalten werden.“ Sonst gerate die gesamte Währungsunion in eine Schieflage, zeigt sich Wieland überzeugt.

» weiterlesen
„Grenzkontrollen höhlen Freiheitsrechte aus“ – EurActiv-Beitrag von Vincent Venus und Linn Selle

13.02.15

An den Überlegungen der EU-Staaten, als Reaktion auf das "Charlie Hebdo"-Attentat in Paris Grenzkontrollen zwischen Mitgliedstaaten zu verschärfen, üben JEF-Bundessekretär Vincent Venus und EBD-Vorstand Linn Selle scharfe Kritik. „Mit ihrer Schlagbaum-Politik bedienen sich die Regierungen aus dem politischen Werkzeugkasten des 20. Jahrhunderts. Sie ist ineffektiv, diskriminierend und nationalistisch“, schreiben die beiden in einem Meinungsbeitrag für das Europäische Nachrichtenportal EurActiv.

» weiterlesen