Herzlich willkommen bei der Europa-Union Deutschland!


Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 18.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.



1000 Gute Gründe für Europa - Ein Aufruf zur Europawahl!





Aktuelle Meldungen:


EUD-Präsident Wieland zu Gast beim IEP-Mittagsgespräch "Europa vor den Wahlen"

23.04.14

An die kommenden Europawahlen knüpfen sich viele Erwartungen. „Diesmal geht’s um mehr“ lautet daher auch das Motto der Europawahl 2014. Was sich durch diese Wahl verändern wird und was bleibt, skizzierte EUD-Präsident Rainer Wieland MdEP, Vize-Präsident des Europäischen Parlaments beim Mittagsgespräch des Instituts für Europäische Politik am 23. April in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin.

» weiterlesen
Sonderausgabe der Mitgliederzeitschrift Europa aktiv

23.04.14

Die neue Ausgabe unserer Verbandszeitschrift steht ganz im Zeichen der Europawahl. In Europa aktiv 2-2014 finden Sie Beiträge über das Europäische Parlament und seine zahlreichen Errungenschaften, Analysen zur aktuellen Lage vor den Wahlen sowie einen Fahrplan mit den wichtigsten Terminen bis zum 25. Mai 2014.

» weiterlesen
Europäische Bürgerinitiative "New Deal for Europe" gestartet

23.04.14

Unsere Freunde vom Movimento Federalista Europeo und aus weiteren Schwesterorganisationen haben eine Europäische Bürgerinitiative mit dem Namen „New Deal for Europe“ ins Leben gerufen. Die Bürgerinitiative fordert ein europäisches Sonderprogramm für nachhaltige Entwicklung und Beschäftigung, das über die Besteuerung von Finanztransaktionen und CO2-Emissionen finanziert werden soll. Die Unterschriftensammlung hat begonnen.

» weiterlesen
Frühling in Europa

22.04.14

Bald 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind viele Europäer der Friedenserzählung müde geworden. Jedoch längst nicht alle: Wer in den 1990er Jahren die neuen Balkankriege durchlitten hat, weiß um den Wert des Friedens. Und seit der Krimkrise tritt ins Bewusstsein: Die Kriegsfurie ist auch in Europa nicht dauerhaft gebannt. Sie schläft nur. Es ist das Verdienst der europäischen Einigung, dass sie Institutionen geschaffen hat, die ein friedvolles Zusammenleben der Völker über einen für europäische Verhältnisse außerordentlich langen Zeitraum ermöglicht haben.

» weiterlesen
Europäische Kommission enttarnt EU-Mythen

16.04.14

Die Europäische Kommission will sich nicht mehr alles gefallen lassen, was an Unsinn über sie verbreitet wird. Auf ihren Internetseiten räumt sie nun mit Mythen über die Europäische Union auf. Sie erklärt, warum das Salz im Brot bleibt und versucht, auch Vorurteile gegenüber den EU-Beamten zu entkräften.

» weiterlesen
Diskussion: Migrations- und Integrationspolitik im Zeichen der Europawahlen

15.04.14

Negative demographische Entwicklung sowie ein spürbarer Fachkräftemangel sind in vielen europäischen Staaten längst Realität. Trotzdem haben breite Teile der Bevölkerung Angst vor weiterer Zuwanderung. Diesem Paradoxon widmeten sich Expertinnen und Experten aus Politik und Zivilgesellschaft am 14. April in Berlin. Die gemeinsame Veranstaltung des Europäischen Informationszentrums, der Europa-Union Berlin und der Initiative für eine plurale Republik DeutschPlus e.V. beleuchtete Migrations- und Integrationspolitik vor dem Hintergrund der bevorstehenden Europawahlen.

» weiterlesen