Herzlich willkommen bei der Europa-Union Deutschland!

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.


Aktuelle Meldungen:

Rainer Wieland nach dem Referendum: Schluss mit der Nabelschau
24.06.16

„Mit der Nabelschau muss jetzt Schluss sein“, sagte EUD-Präsident Rainer Wieland am Morgen nach dem britischen Referendum über den Austritt des Landes aus der Europäischen Union. „Europa hat über viele Monate wie das Kaninchen auf die Schlange gestarrt, Stillstand war die Folge. Jetzt muss wieder an europäischen Lösungen gearbeitet werden, aber nicht im Kleinklein irgendwelcher Detailregelungen.“

» weiterlesen
Christian Moos: „Das Vereinte Königreich wird in Europa gebraucht“
20.06.16

„Eine EU ohne Großbritannien wäre nicht dasselbe wie die EWG vor dem britischen Beitritt. Es wäre ein neuer Zustand, eine neue europäische Ordnung mit schwer kalkulierbaren Folgen und Wirkungen“, sagt Christian Moos als Vorstandsmitglied der Europäischen Bewegung Deutschland.

» weiterlesen
Gemeinsame EUD/JEF Akademie 2016: Klappe die Zweite!
15.06.16

Am 16. und 17. Juli ist es wieder soweit: Aktive von Europa-Union und JEF treffen sich in Duisburg zur gemeinsamen Verbandsakademie. Ziel ist es, den „Spirit“ der Akademie in Jena aus dem vergangenen Jahr weiterzutragen und die Beteiligten mit viel neuer Motivation, guten Konzepten und frischen Ideen auszustatten. Im Vordergrund stehen die Themen Mitgliedergewinnung und Engagementförderung. Um hier voranzukommen, gilt es neben dem Best Practise Austausch innerhalb beider Vereine auch über den Tellerrand hinaus zu schauen. Deshalb sind erstmalig auch Experten aus anderen Verbände vor Ort, die ihre Erfahrungen und Konzepte einbringen.

» weiterlesen
Claudia Conen neue Vertreterin der Europa-Union im ZDF-Fernsehrat
15.06.16

Neues Mitglied im ZDF-Fernsehrat für die Europa-Union Deutschland ist EUD-Präsidiumsmitglied Claudia Conen. Die promovierte Wirtschaftsjuristin folgt auf EUD-Präsident Rainer Wieland, der den Sitz der Europa-Union bislang bekleidete. Claudia Conen ist stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Thüringen und Sprecherin der AG Europäische Wirtschaftspolitik. Der Fernsehrat setzt sich künftig aus 60 Mitgliedern verschiedener gesellschaftlicher Gruppen zusammen. Er berät und kontrolliert das ZDF und beaufsichtigt dessen Programme. Nach dem Inkrafttreten des überarbeiteten ZDF-Staatvertrags Anfang des Jahres konstituiert sich der Fernsehrat am 8. Juli neu.

» weiterlesen
Herzlichen Glückwunsch! Elmar Brok als UEF-Präsident wiedergewählt
13.06.16

Der Europaabgeordnete und EUD-Ehrenpräsident Elmar Brok steht weiter an der Spitze der Union Europäischer Föderalisten. Beim UEF-Kongress vom 10. bis 12. Juni in Straßburg wurden Präsident Elmar Brok und Generalsekretär Paolo Vacca im Amt bestätigt. Neuer UEF-Vizepräsident ist EUD-Präsidiumsmitglied Otto Schmuck. Sein Vorgänger Heinz-Wilhelm Schaumann gab das Amt nach zehn Jahren ab. Dem Vorstand gehören künftig auch die Europaparlamentarierin und Landesvorsitzende der Berliner Europa-Union Sylvia-Yvonne Kaufmann sowie der stellvertretende baden-württembergische EUD-Landesvorsitzende Wolfgang Wettach an. Im neugewählten Federal Committee sind 29 Mitglieder von Europa-Union und JEF Deutschland vertreten. Die Europa-Union gratuliert allen Gewählten und wünscht ihnen in Zeiten großer Herausforderungen in der EU viel Elan und Erfolg für ihr Amt.

» weiterlesen
EUD-Präsidiumsmitglied Heinz-Wilhelm Schaumann im Interview mit dem Sozialverband VDK
09.06.16

„Viele denken, dass eine gemeinsame EU-Sozialpolitik zu mehr Armutseinwanderung führt. Das Gegenteil ist der Fall“, sagt EUD-Präsidiumsmitglied Heinz-Wilhelm Schaumann im Interview mit dem Sozialverband VDK. Der EU-Binnenmarkt habe sich als wirtschaftlicher Segen erwiesen und die Arbeitnehmerfreizügigkeit gehöre zum Binnenmarkt. „Deswegen brauchen wir eine stärkere soziale Komponente in Europa“, ist Schaumann überzeugt.

» weiterlesen