Mittwoch, 21. August 2013
Auf dem Weg zum europäischen Bundesstaat
In einem Gastbeitrag für die Zeitschrift Cicero spricht sich Staatsminister Michael Link für eine Vertiefung, Erweiterung und Vereinfachung der Europäischen Union aus. Die Währungsunion sollte um eine echte Wirtschaftsunion flankiert werden, so Link, der auch Mitglied im Vorstand der EUD Parlamentariergruppe im Bundestag ist. Die aktuelle Krise müsse als Weckruf und Chance begriffen werden, die EU insgesamt besser aufzustellen. Am Ende könne dann ein europäischer Bundesstaat stehen.

Staatsminister Michael Link möchte mehr Europa

Den vollständigen Beitrag finden Sie auf der Webseite des Magazins Cicero.

Mehr über die Parlamentariergruppen der Europa-Union erfahren Sie hier.


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Institutionelle Fragen, Parlamentariergruppe BT
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten