Montag, 01. Juni 2015
Bedingungsfaktoren deutscher und Außen- und Europapolitik
EUD-Generalsekretär Christian Moos beleuchtet in seinem neuen Artikel die Hintergründe und historischen Entwicklungen der Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn im alten und neuen Europa. Er kommt zu dem Ergebnis, dass sich deutsche Politik für eine Politische Union einsetzen müsse unter Beteiligung möglichst vieler EU-Staaten und bei hinlänglich stabiler Assoziierung von solchen europäischen Partnern, die zunächst und wohl auf absehbare Zeit außen vor blieben. „Kern dieser Politischen Union muss die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sein, eine Verteidigungsunion, die nicht die NATO ersetzt, sondern den europäischen Beitrag zum westlichen Militärbündnis stärkt“, unterstreicht Moos.

„Diese Stärkung hat für die immer von Zersplitterung bedrohten Europäer mehr Pooling von Souveränität zur Voraussetzung. Die Integrationswilligen sollten im Rahmen der verstärkten Zusammenarbeit vorangehen“ so Moos weiter.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier.


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Außen- und Sicherheitspolitik
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten