Dienstag, 17. Oktober 2017
EU-Recht im Fokus der Bürger
Vortrag und Diskussion mit François Biltgen, Richter am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg am 27. Oktober 2017 im Thüringer Landtag

Die Europäische Union versteht sich auch als eine Rechtsgemeinschaft. Und in der Tat, sind viele Regelungen auf Initiative der europäischen Ebene zurückzuführen. Die EU-Verordnungen und -Richtlinien sollen vor allem eines: einheitliche Regelungen sollen Wohlstand und Wachstum für alle Menschen in der Europäischen Union bringen. Und es dabei ist es ist viel einfacher, wenn bestimmte Regeln eben nicht nur in Deutschland gelten, sondern auch in den 27 anderen Staaten: verbindlich, überprüfbar und einklagbar. Genau diese europäischen Rechtsvorschriften geben jedem Bürger der Europäischen Union das Recht, sich sein Recht zu erstreiten und einzuklagen.

Dennoch scheinen die Entscheidungen teilweise nicht recht nachvollziehbar. Die Zweckmäßigkeit eines manchen europäischen Gesetzes ist nicht immer sofort erkennbar ... und wird daher in Zweifel gezogen.

Wie wir das komplexe Rechtsverständnis in der Europäischen Union besser an die Menschen bringen können, diskutieren wir mit François Biltgen, Richter am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg.

Der 59-jährige Jurist war ab 1994 Mitglied des Luxembugischen Parlaments. 2003 wurde er zum Vorsitzenden der Christlich Sozialen Volkspartei gewählt, ab 2009 war er Minister mit verschiedenen Ressortzuständigkeiten, u.a. für Justiz. Am 7. Oktober 2013 wurde Biltgen an den Europäischen Gerichtshof berufen.

Ihre verbindliche Anmeldung erbitten wir unter: www.eud.iyt.be

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie im beigefügten Flyer. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie, dass durch einen vom Thüringer Landtag beauftragten Dienstleister Sicherheitskontrollen durchgeführt werden. Planen Sie dies bitte bei Ihrer Anreise ein.


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Thüringen
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten