Mittwoch, 05. August 2015
Europa-Union Baden-Württemberg im SWR-Rundfunkrat vertreten
Jonathan Berggötz, Landesvorstandsmitglied der Europa-Union in Baden-Württemberg, ist seit Juli eines von 74 Mitgliedern des Rundfunkrats des SWR und vertritt den Verband in den kommenden fünf Jahren im Gremium des Senders. Der neue SWR-Staatsvertrag sieht einen gemeinsamen Sitz im Rundfunkrat für die überparteiliche Europa-Union und den Bund der Vertriebenen vor, den der 28-jährige Rastatter nun innehat.

Jonathan Berggötz, Vertreter der Europa-Union Baden-Württemberg im SWR-Rundfunkrat

„Der Rundfunkrat setzt sich aus den verschiedenen Bereichen unserer Gesellschaft zusammen und vertritt die Interessen der Allgemeinheit. Als junger europabegeisterter Vertreter möchte ich einen Beitrag leisten, damit unsere Europäische Union und deren großer Nutzen in einer globalisierten Welt in unseren Medien eine bedeutendere Rolle einnimmt. Ich freue mich auf die Arbeit mit den anderen Mitgliedern und werde versuchen, die Europa-Union und deren Themen entsprechend zu positionieren“, so Jonathan Berggötz , der das jüngste Mitglied im Rundfunkrat ist.

Für die Landesvorsitzende der Europa-Union, die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt , ist die Entsendung eines so jungen und engagierten Mitglieds in der aktuellen politischen Situation auch ein wichtiges Signal: „Europa hat Zukunft und wir wollen diese Zukunft als proeuropäischer Verband aktiv mitgestalten“.

© Europa-Union Baden-Württemberg


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Medienpolitik
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten