Montag, 29. Januar 2018
Europaklassenfahrten zu spannenden Themen der EU-Politik
Vom 22.01-26.01.2018 fanden zwei aufeinander folgende Europaklassenfahrten in der Gustav Heinemann Bildungsstätte in Bad Malente statt. Diese hatten jeweils unterschiedliche und spannende Themenschwerpunkte, die für die Schüler*innen viel Raum für politische Diskussionen ließen.

Schüler*innen und Lehrkräfte der Friedrich-List-Schule Lübeck und die Teamer*innen der JEF.

Am Montag den 22.01.2018 begann die erste Klassenfahrt der Veranstaltungsreihe Öffnet externen Link in neuem Fenster"Deine Zukunft - Deine Meinung" mit dem Thema „Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU“. Nachdem sich die Schüler*innen der Sachsenwaldschule aus Reinbek und des Gymnasiums am Mühlenberg aus Bad Schwartau kennengelernt hatten, startete der thematische Einstieg durch ein interaktives Quiz. Daran hatten alle viel Spaß und lernten gleichzeitig die Grundlagen der EU spielerisch kennen. Im Anschluss daran begann die Arbeit in Kleingruppen zusammen mit den Teamer*innen der JEF. Dabei wurden Themen wie Obergrenzen, der Ukrainekonflikt oder auch die Frage nach einer EU-Armee von verschiedenen Seiten kritisch betrachtet und diskutiert. Nach dem gemeinsamen Abendessen trafen sich alle Teilnehmenden zu einem gemütlichen Filmabend wieder. 

Am nächsten Morgen wurde dann das Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik durchgeführt, bei dem die Schüler*innen in Rollen von Politikern schlüpften und deren Meinung vor der Gruppe vertraten. Auch wenn die Rolle nicht immer mit der eigenen Meinung übereinstimmte, haben alle Schüler*innen ihre Standpunkte mit Nachdruck vertreten. Dadurch entwickelte sich ein sehr aktives Planspiel. 

Um vor der nächsten Gruppenarbeitsphase einen Einblick in die anderen Themen zu ermöglichen, trafen alle Schüler*innen zu einem World Café zusammen, um sich an Thementischen über die Diskussionspunkte der Mitschüler*innen auszutauschen. Im Anschluss daran ging es wieder in die Gruppenarbeit, dort wurden die Ergebnisse in Form eines Plakates oder einer Präsentation festgehalten, um diese am letzten Tag der Klassenfahrt vor den Mitschüler*innen, Lehrkräften und Politikern vorzustellen. Für die daraufhin stattfindende Podiumsdiskussion waren Enrico Kreft (SPD) und Denise Loop (GRÜNE) zu Gast, um Fragen der Schüler*innen zu beantworten und sich deren Meinung anzuhören. 

Damit endete die erste Klassenfahrt und die zweite startete im direkten Wechsel mit dem Thema „Digitale Agenda der EU“, das die Schüler*innen der Öffnet externen Link in neuem FensterFriedrich-List -Schule aus Lübeck für die nächsten Tage auf ähnliche methodische Weise betrachtet haben. Am zweiten Tag dieser Klassenfahrt fand das thematisch passende Planspiel „Highspeed.eu“ statt. Die Schüler*innen aus Lübeck haben sich mit viel Spaß und Motivation in ihre Rollen versetzt und dadurch gemeinsam ein neues Gesetz verabschiedet. Am Freitag fand wieder eine Politiker-Diskussion statt, dieses Mal mit Tilmann Schade (Grüne) und Mathias Stein (SPD). Dabei standen die Argumente und Fragen der Schüler*innen im Vordergrund. Es wurde unter anderem über Cyberkriminalität, Vorratsdatenspeicherung oder auch das Urheberrecht gesprochen. 

Die gesamte Woche war sehr spannend und abwechslungsreich, was an der guten Stimmung und Motivation der Schüler*innen lag.

 

Auch der Ostholsteiner Anzeiger Öffnet externen Link in neuem Fensterberichtete über die Diskussion zur digitalen Agenda der EU. 

Text: Sarah Schröder 


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Schleswig-Holstein, Berichte
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten