Dienstag, 14. März 2017
Mit Tulpen ein Zeichen für Europa setzen
Am Sonntag, 12.03.2017, versammelten sich wieder ca. 300 Menschen auf dem Erfurter Wenigemarkt. Zahlreiche Mitglieder der Europa-Union Thüringen und der JEF Thüringen unterstützen die Aktion erneut.

Kurz vor den Parlamentswahlen in einigen EU-Mitgliedstaaten sollte wieder unser Wunsch nach einem geeinigten Europa der Vielfalt gezeigt werden. Mit interessanten Redebeiträgen wie von Mechthild Schlichting, aufgewachsen an der niederländischen Grenze, wurde an die früheren Grenzen und Grenzkontrollen erinnert. Demgegenüber erleben wir nun das freie Europa.

Alle Teilnehmer der Aktion verbindet der Wunsch nach der Umsetzung der Menschenrechte, nach Rechtsstaatlichkeit und Frieden in Europa. Bevor die Europahymne erklang sangen die Demonstranten „Tulpen aus Amsterdam“, schunkelten oder schwangen das Tanzbein. Anschließend wurden die Tulpen zu einem großen Herz auf dem Wenigemarkt ausgelegt, umrahmt von einer Menschenkette die sang „Ode an die Freude“.

Die Werte Europa’s müssen erhalten bleiben. So wie im Vertrag von Lissabon festgeschrieben „schöpfend aus dem kulturellen, religiösen und humanistischen Erbe Europas, aus dem sich die unverletzlichen und unveräußerlichen Rechte des  Menschen sowie Freiheit, Demokratie, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit als universelle Werte entwickelt haben.“


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Thüringen
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten