Mittwoch, 11. November 2015
TTIP-Bürgerdialog am 16. November in Ingelheim am Rhein
Am 16. November macht die Bürgerdialogreihe der Europa-Union zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) Station in Ingelheim am Rhein. Was bedeutet das Abkommen für unsere Standards bei Demokratie, Umwelt- und Verbraucherschutz? Welche Chancen oder Risiken entstehen durch TTIP für Europa, Deutschland und Rheinland-Pfalz? Diese und andere Fragen können vor Ort mit Fachleuten aus dem Kreis der Befürworter und Kritiker des Abkommens diskutiert werden.

Der Bürgerdialog beginnt am 16. November 2015 um 18.30 Uhr im Boehringer Ingelheim Center (auf dem Werksgelände von Boehringer Ingelheim, Einlass über Tor 2, Binger Str. 173, 55216 Ingelheim am Rhein).

Nach einem Input des Bundeswirtschaftsministeriums zu TTIP und dem Stand der Verhandlungen diskutieren Ulrich Ackermann, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, Lukas Bläsius, Deutscher Gewerkschaftsbund Rheinland-Pfalz, Ursula Groden-Kranich MdB (CDU) und Ernst-Christoph Stolper vom BUND/Bündnis TTIP Unfairhandelbar über Chancen und Risiken von TTIP.

Anschließend finden offene Gespräche in Themenräumen zu folgenden Teilbereichen von TTIP statt:
1. Demokratie, Transparenz, Legitimität – wie TTIP verhandelt wird
2. Handel, Investition, Wettbewerb – Chancen und Risiken von TTIP
3. Umwelt-, Arbeitnehmer- und Verbraucherschutz – Standards und Normen in TTIP

Rede und Antwort stehen dabei unter anderem Vertreterinnen und Vertreter folgender Organisationen: Bündnis TTIP Unfairhandelbar, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Deutscher Gewerkschaftsbund Rheinland-Pfalz, Mehr Demokratie e.V., Unternehmensgrün - Bundesverband der grünen Wirtschaft, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz sowie Verband der chemischen Industrie und BASF. 

Die Namen aller Gesprächspartner entnehmen Sie bitte unserem Programm. Da die Veranstaltung auf dem Werksgelände von Boehringer Ingelheim stattfindet, ist aus Sicherheitsgründen eine Voranmeldung erforderlich! Bitte halten Sie am Eingang auch einen Lichtbildausweis bereit. Anmelden können Sie sich über unser Online-Formular.

Alle Interessierten sind eingeladen, bereits im Vorfeld Statements bei unserer Onlinediskussion auf Publixphere abgeben. Diese haben die Chance, in die Diskussion vor Ort mit einzufließen.

 

Die Veranstaltung in Ingelheim ist Teil einer Bürgerdialogreihe, die die Europa-Union Deutschland unter dem Motto „TTIP – Wir müssen reden“ bundesweit in Kooperation mit ihren Landes- und Kreisverbänden und zahlreichen weiteren Partnern veranstaltet. Der Bürgerdialog in Ingelheim wird in Kooperation mit der Europa-Union Rheinland-Pfalz mit ihrem Kreisverband Mainz-Bingen und Boehringer Ingelheim durchgeführt.

 


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Veranstaltungen, TTIP_Bürgerdialog, Hessen, Groß-Gerau, Wiesbaden-Rheingau-Taunus, RLP
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten