Pressekontakt

Birka Meyer-Georges
E-Mail: birka.meyer-georges(at)europa-union.de

Telefon: +49-(0)30-303620-132

Aktuelle Pressemitteilungen

EUD-Präsident Wieland: „Der Wahlsieg von Emmanuel Macron ist eine Chance für Europa“
08.05.17

„Europa kann aufatmen. Frankreich hat nach Österreich und nach den Niederlanden gezeigt, dass man die rückwärtsgewandten antieuropäischen Kräfte, die unseren Kontinent ins Unglück führen, schlagen kann, wenn die verantwortlichen demokratischen Kräfte zusammenstehen“, sagte Rainer Wieland, Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland, zum Wahlsieg des proeuropäischen französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron. Er sei erleichtert, dass die Mehrheit der Franzosen die Zukunft ihres Landes in der Europäischen Union sehe und nicht den falschen Versprechen der Kandidatin des rechtsextremen und populistischen Front National auf den Leim gegangen seien. Mit einer Präsidentin Le Pen, die bei voller Fahrt politisch den Rückwärtsgang eingelegt hätte, hätte nicht nur der deutsch-französische Motor, sondern die Europäische Union als Ganzes Schaden genommen.

» weiterlesen
60 Jahre Römische Verträge – Proeuropäer bekennen Farbe
23.03.17

Flagge zeigen für Europa: Am 25. März um 12 Uhr versammeln sich – nicht nur – Berlinerinnen und Berliner am Bebelplatz zum „March for Europe“. Der Demonstrationszug zum Pariser Platz mündet in eine Kundgebung mit Konzert und vielen weiteren Aktionen vor dem Brandenburger Tor. Unter anderem soll symbolisch eine Mauer der Intoleranz und des Fremdenhasses eingerissen werden, denn Europa steht für Vielfalt, Offenheit und Toleranz. Tausende haben sich bereits angemeldet.

» weiterlesen
Europa-Professionell Mittagsgespräch: „Rechtspopulismus und die Wahlen in Europa“
21.03.17

Am 5. April lädt die Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell ein zu einem Mittagsgespräch über Rechtspopulismus in Europa. Ein besonderer Fokus wird dabei auf den Wahlen in den Niederlanden und Frankreich liegen. Diskussionspartner sind Claire Demesmay (DGAP), Philipp Krämer (Freie Universtität), Rob Savelberg (De Telegraaf) und Pascal Thibaut (Radio France International).

» weiterlesen
„March for Europe“ in Berlin und Rom am 25. März
15.03.17

Am 25. März wird in ganz Europa das 60. Jubiläum der Römischen Verträge gefeiert. Anlass genug für viele Menschen In Rom, Berlin und anderswo, an diesem Tag auf die Straße zu gehen und ein klares Zeichen zu setzten: für eine gemeinsame europäische Zukunft, gegen Nationalismus und Abschottung. Mit dem „March for Europe“, der in zahlreichen europäischen Städten organisiert wird, soll an die am 25. März in der italienischen Hauptstadt zusammentreffenden EU-Staats- und Regierungschefs ein deutlicher Appell ihrer Bürgerinnen und Bürger für mehr Zusammenhalt und Einigkeit gerichtet werden. Parallel zum großen „March for Europe“ der Europäischen Föderalisten in Rom veranstaltet die Europa-Union Deutschland gemeinsam mit ihrem Berliner Landesverband, den Jungen Europäischen Föderalisten und vielen weiteren proeuropäischen Initiativen einen großen Demonstrationszug mit anschließender Kundgebung am Brandenburger Tor.

» weiterlesen
Bürgerdialog "Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!" am 16.03.2017 in Bremen
03.03.17

Am 16. März startet in Bremen die bundesweite Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“. Bei der Auftaktveranstaltung um 18 Uhr in der Bremischen Bürgerschaft diskutiert das Publikum mit Politikern und Experten über den Wert der EU, die künftige Rolle Europas in der Welt und die Bedeutung europäischer Handels- und Wirtschaftspolitik für den Hafen- und Exportstandort Bremen. Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.

» weiterlesen
60 Jahre Römische Verträge: Europa-Union und JEF zeigen Flagge
22.02.17

Demonstration, Aufruf oder Marktfrühstück: Europa-Union und JEF feiern den 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge auf vielfältige Art und Weise. Wenn sich am 25. März die Europäischen Föderalisten in Rom treffen, sind viele Mitglieder von Europa-Union und JEF mit dabei. Doch auch in Berlin, Bremen, Wiesbaden und vielen anderen Städten setzt unser Verband ein Zeichen für Europa und feiert das Jubiläum der Römischen Verträge.

» weiterlesen
Deutsche Vize-Präsidenten des Europaparlaments sind alle Mitglied der Europa-Union
18.01.17

Die Europa-Union gratuliert ihren Mitgliedern Rainer Wieland, Evelyne Gebhardt und Alexander Graf Lambsdorff zu ihrer Wahl als Vize-Präsidenten des Europäischen Parlaments. Europa-Union Präsident Rainer Wieland (CDU) und Alexander Graf Lambsdorff (FDP) wurden am 18. Januar in ihren Ämtern bestätigt. EUD-Präsidiumsmitglied Evelyne Gebhard (SPD), die auch Vorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg ist, wurde neu in das Amt der Vize-Präsidentin gewählt.

» weiterlesen