Europäischer Wettbewerb in seiner Breitenwirkung erhalten

Beschluss des Bundeskongresses vom 21.11.2010 (PDF-Datei)


Die Europa-Union Deutschland misst dem europaweit verankerten und von ihr mitgetragenen Europäischen Wettbewerb als dem mit Abstand größten politisch motivierten Schülerwettbewerb in Deutschland für die Stärkung des europäischen Bewusstseins der jungen Generation, die Völkerverständigung und die Verbreitung der europäischen Idee seit vielen Jahren große Bedeutung bei.


Sie nimmt daher mit großer Sorge zur Kenntnis, dass die vom Lenkungsausschuss der Kultusministerkonferenz beschlossenen Umstrukturierung und Neuerung 2010 bundesweit zu einem massiven Rückgang der Teilnehmerzahl um mehr als 50 Prozent von zuletzt 162.000 auf 75.000 geführt haben.


Die Landesverbände der Europa-Union Deutschland werden aufgefordert, sich bei den Kultusministern und der Kultusministerkonferenz dafür einzusetzen, dass der Europäische Wettbewerb als Beitrag zur Europabildung in der Schule in seiner Breitenwirkung erhalten bleibt und seiner Bedeutung entsprechend mit personellen und finanziellen Ressourcen ausgestattet ist. Das Präsidium der Europa-Union wird aufgefordert, die Aktivitäten der Länder nach Kräften und in Partnerschaft mit der Europäischen Bewegung Deutschland zu unterstützen.