Europa-Professionell - Hauptstadtgruppe der Europa-Union

Europa-Professionell ist ein Netzwerk, das Raum für persönliche Begegnung, Informationsaustausch und Debatten zu europäischen Themen bietet und sich proaktiv in politische Diskussionen einbringt. Es wendet sich bundesweit an überzeugte Europäerinnen und Europäer, die sich beruflich mit europäischen Themen befassen und Mitglied der Europa-Union Deutschland sind oder es werden wollen. Die Berliner Hauptstadtgruppe organisiert regelmäßig fachöffentliche sowie exklusive Treffen und Hintergrundgespräche.

Wir arbeiten interdisziplinär und unabhängig mit dem Ziel, den Diskurs zu europapolitischen Themen in Deutschland und in der Europäischen Union konstruktiv kritisch zu begleiten. Wir verstehen uns dabei als Brücke zwischen der Politik der Europäischen Union und ihrer Wahrnehmung und Umsetzung in Deutschland. Durch den stetigen Dialog mit Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Medien und Öffentlichkeit wollen wir dazu beitragen, Transparenz und ein aufgeklärtes Bewusstsein für europäische Politik zu schaffen.

Werden auch Sie Mitglied von Europa-Professionell.


Am 16. März 2017 gründet sich eine neue Europa-Professionell Gruppe in Frankfurt am Main. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich einzubringen. Weitere Informationen finden Sie in der Leitet Herunterladen der Datei einEinladung und dem Leitet Herunterladen der Datei einKonzept.

Sprecherteam Berlin

Dr. Gabriela Schneider, Europareferentin beim Kommissariat der Deutschen Bischöfe

 

Sebastian Gröning-von Thüna, Leiter Fachbereich EU-Angelegenheiten bei Landesvertretung Nordrhein-Westfalens beim Bund

Die Sprecher erreichen Sie per E-Mail an sprecher-europa-professionell(at)europa-union.de

Aktuelle Meldungen

Europa-Professionell Mittagsgespräch: „Rechtspopulismus und die Wahlen in Europa“
21.03.17

Am 5. April lädt die Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell ein zu einem Mittagsgespräch über Rechtspopulismus in Europa. Ein besonderer Fokus wird dabei auf den Wahlen in den Niederlanden und Frankreich liegen. Diskussionspartner sind Claire Demesmay (DGAP), Philipp Krämer (Freie Universtität), Rob Savelberg (De Telegraaf) und Pascal Thibaut (Radio France International).

» weiterlesen
Europa-Professionell in Frankfurt am Main gegründet
20.03.17

Am 16. März 2017 fand die Gründungsveranstaltung des Netzwerks Europa-Professionell Frankfurt a. M. statt. Im Kuppelsaal der Bundesbank fanden sich gut 50 Europa-Freunde ein, um das erste Netzwerk der Europa-Professionellen in Hessen zu gründen. Zu den Gästen gehörten unter anderem Mitglieder des Landtages von Hessen, Mitglieder der Kommunal- und Landesverwaltung, Vertreter international tätiger Unternehmen sowie Gäste aus der Wissenschaft und Angehörige europäischer Institutionen wie der EZB.

» weiterlesen
„Leaks, Likes, Votes & mehr“: Europa-Professionell lobt und tadelt Akteure für ihre europapolitische Kommunikation
23.11.16

Am Donnerstag, dem 24. November, ab 18.00 Uhr verleiht Europa-Professionell in der Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund, Mohrenstraße 64, 10117 Berlin, die Europapreise 2016. Europa-Professionell ist die Hauptstadtgruppe der überparteilichen Europa-Union Deutschland, ein Netzwerk von Mitgliedern die beruflich mit Europapolitik zu tun haben und sich im Sinne der Europa-Union für die europäische Integration engagieren.

» weiterlesen
Leaks, Likes, Votes & mehr – Europapreisverleihung am 24. November 2016
16.11.16

Leaks, Likes, Votes & mehr – das Leitmotiv der Europapreisverleihung 2016 bringt es auf den Punkt: Wie und mit welchen Mitteln kommunizieren wir Europa? Wie prägt das Medium die Botschaft und wie vermitteln wir europäische Themen „richtig“? Diese und weitere Fragen diskutiert der Journalist und frühere Leiter des ZDF-Studios Brüssel, Udo van Kampen, mit den diesjährigen Preisträgern der Europa-Lilie und Europa-Distel, die alle für ihre sehr unterschiedlichen Beiträge zur Debatte in und über Europa gewählt wurden.

» weiterlesen