Herzlich willkommen bei der Europa-Union Deutschland!

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung. Wir sind aktiv auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene. Rund 17.000 Mitglieder sind in 16 Landesverbänden mit rund 300 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt und haben Partnerorganisationen in über 30 Ländern Europas. Mehr zu unseren Zielen und Aktivitäten.


Aktuelle Meldungen:

Mafiaankläger zu Gast bei der Europa-Union Deutschland

Die kalabresische Mafia profitiert von Rückzugsgebieten in Deutschland und vom Binnenmarkt. Zu dieser nüchternen wie erschreckenden Erkenntnis kam der Staatsanwalt und Chefermittler der kalabresischen Antimafiabehörden Nicola Gratteri. Gemeinsam mit Antonio Nicaso, Publizist und Historiker, Fulvio Librandi, Ethnologe an der Universität Kalabrien, Attilio Tucci, Jugenddezernet der Provinz Reggio Calabria und Laura Garavini, italienische Parlamentsabgeordnete, war der Staatsanwalt zu Gast bei der Europa-Union Deutschland in Berlin. » weiterlesen

Europa-Union Mitglieder Kaufmann und Brie von Die Linke abgestraft

Die Linken-Mitglieder der Europa-Union-Parlamentariergruppe im Europäischen Parlament Sylvia-Yvonne Kaufmann und André Brie werden dem neuen Parlament nicht mehr angehören. Der Parteitag der Linken hat heute in Essen in mehreren Kampfkandidaturen beide Abgeordnete nicht mehr aufgestellt. Der Partei, die sich dezidiert gegen den Vertrag von Lissabon richtet, gingen anderslautende Stellungnahmen insbesondere der Berlinerin Kaufmann wohl zu weit. Der Parteitag strafte die pro-Lissabon-Abgeordneten ab. » weiterlesen

Podiumsdiskussion über die digitale Revolution und die Zukunft des Internets

Bedroht das Internet die Kreativwirtschaft? Oder bietet das World Wide Web nicht vielmehr eine große Chance für Medienschaffende? Über diese Kernfragen zur "digitalen Revolution" diskutierten Anfang Februar namhafte Experten aus der Medienbranche im Europäisches Haus in Berlin.   » weiterlesen

Forderungen der Europa-Union an die Tschechische Ratspräsidentschaft

Als Mitglied des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland hat die Europa-Union an der aktuellen Halbjahresumfrage des Netzwerks teilgenommen und noch einmal ihre Forderungen an die Tschechische Ratspräsidentschaft verdeutlicht. Von zentralem Interesse für die Europa-Union ist das Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon. Der Ratifikationsprozess muss fortgesetzt werden, ein zweites Referendum in Irland ist anzustreben. In diesem Zusammenhang befürwortet die Europa-Union die Einführung europaweiter Referenden. » weiterlesen

Tschechischer Außenminister trifft Europa-Union Parlamentariergruppe

Ein Hintergrundgespräch mit dem tschechischen Außenminister Karel Schwarzenberg fand am 15. Dezember vor mehr als 50 Abgeordneten und Gästen auf Einladung der Europa-Union Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag in Berlin statt.Vor dem Hintergrund der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise rief Schwarzenberg dazu auf, sich den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu stellen. Unter dem Motto der tschechischen Ratspräsidentschaft "Europa ohne Barrieren" sollte gerade in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs eine Öffnung der Märkte… » weiterlesen

Deutschland grenzenlos - Die Schweiz wird Schengenland

Mit dem Beitritt der Schweiz zum Schengener Abkommen am 12. Dezember fallen zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik die Personenkontrollen an allen Grenzen weg. Bereits vor einem Jahr wurde mit dem Beitritt Polens, Tschechiens, der Slowakei, Sloweniens, Estlands, Lettlands, Litauens, Ungarns und Maltas zum Schengenraum ein Riesenschritt in Richtung barrierefreies Reisen gemacht. » weiterlesen

Europa-Union stellt 10 Forderungen zur Zukunft des Vertrages von Lissabon

Einen wegweisenden Beschluss zur Zukunft des Vertrages von Lissabon hat die Europa-Union Deutschland auf ihrem 54. Kongress in Saarbrücken verabschiedet und zehn Forderungen zur institutionellen Stärkung der Europäischen Union gestellt. Die Europa-Union tritt mit Nachdruck für die weitere Ratifizierung und das Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags ohne Neuverhandlungen ein und bedauert außerordentlich das Irische Nein, das überwiegend durch mangelndes Wissen und durch gezielte Desinformationen seitens antieuropäischer Kräfte verursacht… » weiterlesen

Europa-Union Deutschland fordert Führungsrolle der EU bei Weltfinanzordnung

Die Europa-Union Deutschland fordert die Mitgliedsländer und Institutionen der Europäischen Union zu einem raschen und selbstbewussten Handeln bei der Neugestaltung der Weltfinanzordnung auf. » weiterlesen

Kongress der Europa-Union Deutschland im Zeichen der Europawahlen

Auf dem diesjährigen Kongress der Europa-Union Deutschland in Saarbrücken stand die Forderung nach einem europäischen Wahlkampf im Vordergrund. Bei den im Juni 2009 stattfindenden Europawahlen sollten europäische Themen und nicht nationale Parolen dominieren. » weiterlesen

Europa-Union Brandenburg ist zurück

Die Europa-Union Brandenburg ist wieder da. In einer Mitgliederversammlung am 11. November in Potsdam wurde ein komplett neuer Vorstand gewählt. An der Spitze steht nun Wolfgang Balint, der in der brandenburgischen Staatskanzlei das Referat EU-Koordinierung, EU-Recht & Europapolitische Kommunikation leitet. Die Europa-Union Brandenburg hat sich neu aufstellen müssen, da sie mehrere Jahre lang keinen Vorsitzenden mehr hatte. In einer lebhaften Debatte mit dem Ehrengast des Landesverbandes, dem Präsidenten der Europa-Union Peter… » weiterlesen