Europa vor/nach der Wahl – Wir müssen reden!

„Wir müssen reden!“, diese Überzeugung stand am Anfang der Bürgerdialogreihe, mit der sich die Europa-Union Deutschland im Europawahljahr 2019 auf den Weg quer durch die Republik machte, um Bürger, politische Entscheidungsträger und Experten miteinander ins Gespräch über „Europa vor und nach der Wahl“ zu bringen. An über 25 Orten begegneten sich mehr als 2.100 Menschen in interaktiven Formaten auf Augenhöhe und diskutierten offen und sachlich im Argument, aber vielfältig in den vertretenen Meinungen. Sie redeten über die Europawahl, über das, was sie sich für sich persönlich und ihre Region von der  EU-Politik wünschen und darüber, wie die Zukunft der EU aussehen soll.

Unsere Bürgerdialogreihe 2019 in Zahlen (einen Kurzüberblick als PDF finden sie hier)

  • Bundesweite Veranstaltungen:
    • 5 Bürgerdialoge
    • 2 Großveranstaltungen
    • 21 Quartiersgespräche (v.a. im ländlichen Raum)
  • über 57 Stunden Dialog
  • über 2.100 Teilnehmende
  • über 60 Partner vor Ort
  • über 40 Medienberichte

Die Ideen, Anliegen und Meinungen der Teilnehmenden der Bürgerdialogreihe 2019 wurden gesammelt, ausgewertet und als visuelles Protokoll (Graphic Recording) dokumentiert. Zu den einzelnen Veranstaltungen der Reihe und den Berichten gelangen Sie hier.

Auch 2020, im Jahr der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, wird die EUD-Bürgerdialogreihe „Wir müssen reden!“ weitergeführt. Aktuelle Infos und Termine finden Sie hier.

 

Unsere Partner:  (Details zu den Partnern finden Sie hier)
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter!




News und Berichte zu den EUD Bürgerdialogen

German Angst und Spökenkiekerei? Gelungener Auftakt der TTIP-Bürgerdialogreihe in Kiel

Volles Haus beim ersten Bürgerdialog zum transatlantischen Freihandelsabkommen in Kiel. Rund 120 Interessierte folgten am 7. Oktober der Einladung der Europa-Union, ihre Fragen, Hoffnungen und Sorgen zum geplanten Freihandelsabkommen mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu diskutieren. Lebensmittelsicherheit, Investitionsschutz und Transparenz der Verhandlungen waren die Themen, die die Kielerinnen und Kieler am meisten bewegten. » weiterlesen