Die Bürgerdialoge im Jahr 2022

Europa – Wir müssen reden!

„Wir müssen reden!“ – und zwar miteinander statt übereinander, denn Europa lebt vom ehrlichen Dialog und der Verständigung zwischen Bürger*innen, politischen Entscheidungsträger*innen und Expert*innen. Mit unseren Bürgerdialogen schaffen wir seit 2014 durch interaktive Formate den Rahmen, damit Bürger*innen nicht nur am Wahltag eine Stimme haben. Weitere Informationen zu den vergangenen Bürgerdialogprojekten sind hier abrufbar.

Auch im Jahr 2022 ist der Redebedarf unvermindert hoch! Bringen Sie Ihre Ideen, Anliegen und Positionen im direkten Gespräch und auf Augenhöhe mit Vertreter*innen aus Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft bei unseren beiden neuen Bürgerdialogprojekten in diesem Jahr ein! Unter dem Motto „Krieg in der Ukraine - Bürgerdialoge zur Zukunft der EU“, das vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung gefördert wird, finden in den nächsten Monaten insgesamt vier Online-Bürgerdialoge statt, die sich dem Krieg in der Ukraine widmen und dabei unterschiedliche politische Ebenen sowie Perspektiven berücksichtigen. Auch das Projekt „Europa in der Welt – Wir müssen reden!“ nimmt außenpolitische Themen in den Blick. Das vom Auswärtigen Amt geförderte Projekt besteht aus zwei Online-Veranstaltungen, die im Laufe des Frühjahrs und Sommers stattfinden werden. In was für einem Europa wollen Sie leben? Welche Chancen und Herausforderungen sehen Sie bei sich vor Ort? Jetzt von zu Hause mitreden und für einen digitalen Bürgerdialog anmelden!

Termine und ausführliche Informationen zum Ablauf sowie zur Anmeldung unserer Veranstaltungen finden Sie hierDie Übersicht über die abgeschlossenen Veranstaltungen im Rahmen der Bürgerdialogreihe 2021/2022 finden Sie hier.

Sie möchten direkt über bevorstehende (Online)-Bürgerdialoge informiert werden? Dann melden Sie sich für den Newsletter der Bürgerdialogreihe an mit einer kurzen Nachricht an buergerdialoge(at)europa-union.de.

Zur Broschüre unserer Bürgerdialogreihen gelangen Sie hier.

Ein offener und breiter Dialog ist uns wichtig. Deshalb arbeiten wir mit einer Vielzahl von Partnern aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen. Eine Übersicht unserer Partner finden Sie hier.

Folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram!




Folgen Sie uns auf Instagram!

News und Berichte zu den EUD Bürgerdialogen

Online-Jugenddialog über eine nachhaltige Zukunft Europas am 31. Mai um 14 Uhr

Seid am 31. Mai um 14 Uhr bei unserem Online-Jugenddialog „Young Europe – We have to talk! Perspectives for a sustainable Future of Europe” dabei und tauscht euch auf Englisch aus mit Delara Burkhardt, Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments und jüngste deutsche Europaabgeordnete, und Monika Skadborg, Vorsitzende des Dänischen Jugendklimarates und Botschafterin des Europäischen Klimapaktes. » weiterlesen

„Crossroads Europe: Die EU und der Globale Süden am Scheideweg“ – Zwei Online-Veranstaltungen am 18. und 20. Mai 2021 um 17 Uhr

In Kooperation mit unserem Dachverband der Union Europäischer Föderalisten (UEF) veranstaltet die Europa-Union Deutschland am 18. und 20. Mai 2021 den interaktiven Workshop „Crossroads Europe: Die EU-Handelspolitik zwischen Werten und Profit“ sowie den Bürgerdialog „Crossroads Europe: Die Zukunft der EU-Afrika-Beziehungen“. Bringen Sie Ihre Fragen ein und setzen Sie sich gemeinsam mit uns intensiv mit den Beziehungen der EU zum Globalen Süden auseinander. » weiterlesen

Die Außenpolitik der EU: Bürger*innen im Austausch beim Online-Bürgerdialog am 21. April

Als neuer mächtigster Mann der Welt gilt seit Beginn des Jahres 2021 Joe Biden, der 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser Wechsel an der Spitze der USA weckte insbesondere in Europa die Hoffnung auf eine Entspannung der transatlantischen Beziehungen und der Weltpolitik. Doch welche außenpolitischen Interessen verfolgen die USA unter Biden? Welchen Einfluss in der Welt hat China, das als selbstbewusster Riese nach globaler Bedeutung strebt? Und welche Rolle spielt Russland unter Präsident Wladimir Putin, der an… » weiterlesen

Online-Bürgerdialog zur EU-Außenpolitik am 21. April um 17 Uhr

Bringen Sie Ihre Anliegen und Fragen ein bei unserem Online-Bürgerdialog „Orientierungslos auf der Weltbühne? Die EU-Außenpolitik zwischen Russland, China und den USA“ und treten Sie in den virtuellen Dialog mit dem Europaabgeordneten David McAllister, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments, und Dr. Funda Tekin, Direktorin des Instituts für Europäische Politik. » weiterlesen

Start der Online-Bürgerdialogreihe zur Zukunft der EU mit digitaler Tea Time zu den EU-UK-Beziehungen

Am 24. März war es soweit: Über 240 Menschen saßen bundesweit um 17 Uhr vor ihren Computern und loggten sich zum ersten Online-Bürgerdialog der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. im Jahr 2021 ein. Unter dem Motto „Europa – Wir müssen reden!“ setzen wir uns auch im zweiten Jahr der COVID-19-Pandemie mit unserer interaktiven (Online-)Bürgerdialogreihe für einen offenen und ehrlichen Austausch zwischen Bürger*innen, Politiker*innen und Expert*innen zur Zukunft der EU ein. Thema der diesjährigen Auftaktveranstaltung war die… » weiterlesen

Auftakt unserer diesjährigen Bürgerdialogreihe am 24. März um 17 Uhr

Bringen Sie Ihre Anliegen und Fragen ein bei unserem Online-Bürgerdialog „Oh Dear? Herausforderungen der EU-UK-Beziehungen nach dem Brexit“ und treten Sie in den virtuellen Dialog mit Annette Dittert, ARD-Korrespondentin in London und Studioleiterin des ARD UK Büros, und dem Europaabgeordneten Bernd Lange, Vorsitzender des Ausschusses für internationalen Handel des Europäischen Parlaments.   » weiterlesen

EUD Bürgerdialoge 2020 im Endspurt

Bei bereits elf erfolgreichen Online-Bürgerdialogen und vielen kleineren dezentralen Formaten in den letzten Monaten nutzten eine Vielzahl von Teilnehmenden die Gelegenheit, sich zu aktuellen europapolitischen Themen mit unseren hochkarätigen Experten im direkten Dialog auszutauschen. Für die kommenden Wochen stehen jetzt die Themen Asyl- und Migrationspolitik am 19. November und Demokratie und Rechtsstaatlichkeit am 3. Dezember auf unserer Agenda. Jetzt hier anmelden und mitdiskutieren! » weiterlesen

Online-Bürgerdialoge „Klimaschutz, Tierwohl & Co. – neue Ansprüche an die EU-Agrarpolitik“ und „Jugend, Bildung und Digitalisierung – die EU im Zukunftstest“

Europäische Agrar- und Jugendpolitik standen im Mittelpunkt der Bürgerdialoge, die beide vor dem Hintergrund der vorangegangenen Ratssitzungen stattgefunden haben. Am 16.09. diskutierten rund 70 Teilnehmende mit Jutta Paulus, MdEP und Uwe Feiler, MdB über die Europäische Agrarpolitik. Ein weiteres Zukunftsthema wurde eine Woche später am 23.09. besprochen: Europäische Jugendpolitik. Hier standen Tiemo Wölken, MdEP und Malte Steuber, Bundesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten Rede und Antwort. Der Einladung folgten rund 90… » weiterlesen

Online-Bürgerdialog „Corona – Staat – Europa: Lehren für die europäische Zusammenarbeit“

Welche Lehren können wir aus der Corona-Krise für die europäische Zusammenarbeit ziehen? Und vor welchen Herausforderungen steht das gemeinsame Europa abseits von Corona? Diese und viele weitere Fragen der Teilnehmenden standen im Mittelpunkt des Online-Bürgerdialogs am 26. August. Dafür standen die Europaabgeordnete und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Katarina Barley, Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, und der Bundesvorsitzende des dbb beamtenbund und… » weiterlesen

Ankündigung: Online-Bürgerdialog „Corona - Staat - Europa: Lehren für die europäische Zusammenarbeit" am 26. August

Die Corona-Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen. Erste Reaktionen zeugten jedoch von Überforderung, nationalen Alleingängen und Sonderwegen. Was aber muss getan werden, damit sich dies nicht wiederholt und die Zusammenarbeit der zuständigen Behörden in Europa künftig grenzübergreifend besser funktioniert? Welche Lehren sind für Behörden in Deutschland und in der EU aus dieser Erfahrung zu ziehen? Welche Forderungen haben die Betroffenen an die europäische Politik? Und was sagt die Wirtschaft dazu, die auf funktionierende… » weiterlesen