1. Landespreisträger im 62. Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet

Aus allen Teilen des Landes kamen 148 1. Landespreisträger zum zentralen Abschluss der 62. Runde des Europäischen Wettbewerbs in einer Tagesveranstaltung in Höhr-Grenzhausen zusammen.

 

Die 1. Landespreisträger stellten sich mit ihren Urkunden und Preisen stolz im Keramikmuseum Westerwald dem Fotografen (U. Lemle)

Landrat Achim Schwickert gab beim Begrüßungsempfang seiner Freude Ausruck, dass die Veranstalter erstmals eine Stadt im Westerwald gewählt haben, wo der Wettbewerb sei Langem zum festen Bildungsangebot seines Kreises gehöre. Der Landesverband der Europa-Union organisierte für 220 Gäste gern angenommene interessante Einblicke in die handwerkliche und künstlerische Arbeit des keramischen Handwerks. Nach dem gemeinsamen Mittagsimbiss fand im Keramikmuseum Westerwald die von Schülern des Gymnasiums im Kannenbäckerland musikalisch umrahmte Feierstunde statt, in der Ministerialrat Dr. Sundermann die Grüße seiner Ministerin überbrachte, die Fächer übergreifende Bedeutung des Wettbewerbs unterstrich und allen Beteiligten auf Landes- und Kreiebene dankte. Zu diesem Zeitpunkt waren Auszeichnungen durch die Europa-Union Kreisverbände Germersheim, Kaiserslautern, Mayen-Koblenz, Rhein-Lahn, Westerwald und Worms bekannt.

TwitterFacebookLinkedInEmail