EUD-konkret „Streit um die Streitbeilegung – TTIP und die Schiedsgerichtsbarkeit“

„Die öffentliche Debatte über das Freihandelsabkommen TTIP ist in Deutschland ungebrochen. Die Quantität der Beiträge korrespondiert dabei nicht unbedingt mit ihrer Qualität“, schreibt EUD-Präsidiumsmitglied Claudia Conen in ihrem Beitrag für die Reihe EUD-konkret. In ihrem Artikel widmet sie sich einem besonders kontrovers diskutierten Teilbereich des geplanten Abkommens, den Schiedsgerichten.

Claudia Conen gibt einen generellen Überblick über die internationale Schiedsgerichtbarkeit und beschäftigt sich mit deren Rolle in Freihandelsabkommen vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte über TTIP.

Die Ausgabe 1-2015 können Sie hier digital abrufen und als Printausgabe bei der Bundesgeschäftsstelle bestellen.

TwitterFacebookLinkedInEmail