Europäischer Abend "Digitaler Wandel: Wie zukunftsfest ist Europa?“

Der digitale Wandel ist allgegenwärtig. Er ist Chance und Risiko – und unaufhaltsam. Nicht nur unsere Wirtschafts- und Arbeitswelt wandelt sich stetig und immer schneller, sondern mit ihr auch unser Alltag. Neue Arbeitsformen und Beschäftigungsfelder lösen alte ab und Grenzen werden immer fließender. Wie können wir im Europäischen Binnenmarkt die Herausforderungen gemeinsam meistern und uns innovativ und wettbewerbsfähig aufstellen?

Mit dem Thema „Bürgerrechte und Sicherheit im Cyberraum“ beschäftigen sich der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Arne Schönbohm, die Professorin für Verwaltungsinformatik der Hochschule Harz Dr. Anne-Dore Uthe und der Obmann im Ausschuss Digitale Agenda des Deutschen Bundestags Dr. Konstantin von Notz MdB.

Das zweite Panel steht unter dem Titel „Wirtschaft und Arbeit im digitalen Binnenmarkt“. Es diskutieren der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Christian Hirte MdB, der estnische Botschafter Dr. Mart Laanemäe, die Europaabgeordnete Birgit Sippel und Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der Deutschen Industrie.

Ab 17.30 Uhr präsentieren sich Verbände und Institutionen auf einer Informationsbörse der interessierten Öffentlichkeit.

Bitte melden Sie sich über unser Online-Formular zu der Veranstaltung an. Weitere Informationen finden Sie im Programm.

Der 29. Europäische Abend ist eine Kooperationsveranstaltung von Europa-Union Deutschland und ihrem Landesverband Berlin, dbb beamtenbund und tarifunion, dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement sowie der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Diskutieren Sie das Thema auch schon vorab online auf Twitter: #EURAbend