Jo Leinen MdEP: Störungen "beschämend und entlarvend"

Als beschämend und entlarvend bezeichnete das Präsidiumsmitglied der Europa-Union Deutschland Jo Leinen (SPD) die Störung der feierlichen Proklamation der Europäischen Charta der Grundrechte im Europäischen Parlament in Straßburg durch Linksradikale im Verein mit Rechtsradikalen.

"Lafontaine und Bisky müssen der Öffentlichkeit erklären, wieso Parlamentarier der Linken/PDS denselben Aktionismus betreiben, wie die Rassisten und Faschisten von Le Pen, Alessandra Mussolini und anderen Rechtsradikalen in Europa", sagte Leinen, der Vorsitzender des Ausschusses für Konstitutionelle Fragen im Europäischen Parlament ist.
 
Das Geschrei und Gepolter während der feierlichen Unterzeichnung der Grundrechte-Charta sei Beleg für die geistige Verwandtschaft der Gegner Europas auf der extrem Linken wie der extrem Rechten. Die PDS-Abgeordneten im Europaparlament, die bei dieser unwürdigen Aktion mitgemacht haben, sollten sowohl von der Parteispitze als auch von der deutschen Öffentlichkeit zur Verantwortung gezogen werden, forderte Jo Leinen.

TwitterFacebookLinkedInEmail