Klausurtagung des neuen JEF-Landesvorstandes

In Speyer trafen sich für zwei Tage die Mitglieder des Landesvorstandes der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Rheinland-Pfalz. Die erste Klausurtagung des im Januar neu gewählten Landesvorstandes stand unter dem Zeichen der Planung und Ausgestaltung der Projekte in 2013/2014.

V. l.: Dr. h.c. F. Pieper, Lydia Lamberty, Lukas D. Herr, Jochen Kratsch, Jan Peters, Matthias Wolfger, Natalie Schramm, Bild: JEF RLP

Der Landesvorstand beschloss, die kommenden Sitzungen jeweils in den örtlichen Verbänden abzuhalten, um so alle Mitglieder vor Ort zum Kennenlernen und vertiefenden Gesprächen zur Arbeit und Entwicklung der JEF Rheinland-Pfalz einladen zu können. Mit Dr. h.c. Friedhelm Pieper, Landesvorsitzenden der Europa Union, wurde die weitere Zusammenarbeit besprochen.

Der Fahrplan für die auf Landesebene geplanten Aktivitäten wird sich besonders im Mai verdichten. Im näheren Fokus wird dann traditionell die Europawoche stehen, mit vielen Veranstaltungen in den Ortsverbänden der JEFer in Rheinland-Pfalz. Zum Auftakt der Europawoche wird die „Bodenzeitung“ am Freitag, den 03. Mai, nach Mainz kommen und von der JEF Mainz-Wiesbaden in Zusammenarbeit mit der Europa Union (EUD) in der Fußgängerzone aufgebaut werden. Am Folgetag haben alle interessierten Mitglieder und Unterstützer in Wiesbaden noch einmal die Möglichkeit, mit der Bodenzeitung zu arbeiten und mit den Bürgerinnen und Bürgern im Dialog das Europa ihrer Vorstellungen zu gestalten.

Ebenfalls wird zum Abschluss der Europawoche die „Bodenzeitung“ in Landau am 11. Mai und in Trier am 12. Mai zur Diskussion über Europa anregen.

(L. Lamberty)

TwitterFacebookLinkedInEmail