Linn Selle ist Frau Europas 2014

Am 29. Juni wurde Linn Selle, Bundessekretärin der JEF Deutschland, zur „Frau Europas 2014“ gewählt. Das Netzwerk EBD zeichnet mit dem Preis seit 1991 jährlich Frauen aus, die sich „durch ihr ehrenamtliches gesellschaftliches Engagement in besonderer Weise für das Zusammenwachsen und die Festigung eines vereinten Europas einsetzen“. Die Europa-Union freut sich über die Entscheidung und gratuliert zu der besonderen Auszeichnung.

JEF-Bundessekretärin Linn Selle ist Frau Europas 2014

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Europa-Universität Viadrina überzeugte mit ihrem vielseitigen Engagement, wie auch ihr Kandidatenprofil deutlich macht:

„Ob Europawahlkampf, Jugendpolitik oder Europäische Öffentlichkeit – die Promovendin streitet als Gesicht der Jungen Europäischen Föderalisten e.V. „mit Kompetenz, Teamgeist und Herzblut“ für die aktive Mitgestaltung des europäischen Einigungsprozesses durch junge Menschen. So erreichte z.B. ihre Opens external link in new windowPetition, das Duell zwischen den europäischen Spitzenkandidaten Juncker und Schulz im Hauptprogramm von ARD und ZDF und nicht auf Phoenix zu senden, binnen kürzester Zeit mehr als 25.000 Unterstützer.“

Vorgeschlagen werden die Kandidatinnen von den EBD-Mitgliedsorganisationen sowie den bisherigen Preisträgerinnen. Die Wahljury setzt sich aus Mitgliedern des EBD-Vorstandes und ehemaligen Preisträgerinnen zusammen.

Linn Selle ist mit 27 Jahren die derzeit jüngste Trägerin des Preises.

TwitterFacebookLinkedInEmail