Mehr soziales Europa - Präsidiumsmitglied Schaumann zur EU-Sozialpolitik

In einem Gastbeitrag für die VdK-Zeitung erläutert EUD-Präsidiumsmitglied Heinz-Wilhelm Schaumann die historische Entwicklung der Sozialpolitik in der EU und spricht sich für eine Stärkung des sozialen Europas aus.

"Unabhängig davon, wie sich 27 und mehr einzelne Sozialsysteme harmonisieren lassen – ein Binnenmarkt funktioniert nicht nur mit freiem Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Arbeitnehmern und Kapital. Ein gemeinsamer Markt benötigt auch eine flächendeckende Kaufkraft der Menschen, die in diesem Markt leben", schreibt Schaumann.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

TwitterFacebookLinkedInEmail