Podiumsdiskussion zum Thema TTIP - Chance und Risiko

Der Kreisverband Hochtaunus lädt zu einer Podiumsdiskussion am 24. September in Kronberg ein. Organisiert wird die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der IHK Frankfurt am Main.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Chancen und Risiken des stark umstrittenen Freihandelsabkommen zu diskutieren. Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und des DGB werden dazu Stellung nehmen.

Im Jahr 2013 erteilten die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten der Europäischen Union der Europäischen Kommission das Mandat, mit der USA über ein Freihandelsabkommen zu verhandeln, kurz TTIP (Transatlantic Trade and Investment  Partnership). Es dauerte nicht lange, bis die ersten kritischen Stimmen nach dem Bekanntwerden der ersten Verhandlungsrunden zu Widerstand und Demonstrationen aufriefen.

Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Die Ängste bei vielen sind groß, während positive Stellungnahmen aus Wirtschaft und Politik kommen, die auf die Vorteile von Zollsenkungen und Vereinfachungen im transatlantischen Handel hinweisen. Sowohl die Gegner als auch die Befürworter reden dabei über ein äußerst komplexes Thema, das nur mit viel Mühe und Engagement durchschaut werden kann. Da der Verhandlungsprozess sich seit zwei Jahren  hinstreckt und noch längere Zeit andauern wird,  ist es sinnvoll, sich die unterschiedlichen Positionen klar zu machen. 

Das Programm:

Einführung: Hildegard Klär, stellvertretende Landesvorsitzende und Vorsitzende Europa-Union Hochtaunus e.V.

Es diskutieren:

Dr. Brigitte Bertelmann, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung, Mainz

Philipp Jacks, DGB Region Frankfurt-Rhein-Main

Horst Platz, Geschäftsführender Gesellschafter Beratungs- und Vertriebs GmbH Platz

Dr. Jürgen Ratzinger, Geschäftsführer International IHK Frankfurt/Main

Moderation: Hildegard Klär

Anschließend findet ein kleiner Imbiss statt.

Donnerstag, 24. September 2015

ab 19 Uhr

Stadthalle Kronberg, Raum Feldberg

Um Anmeldung per Fax oder E-Mail wird gebeten:

Fax 06173 78 39 40

E-Mail: hochtaunus@eu-hessen.de

www.hochtaunuskreis.europa-union.de

TwitterFacebookLinkedInEmail