Pressemitteilung: Die Europa-Union hat eine neue Hauptstadtgruppe: Gründung von Europa-Professionell

Berlin hat ein neues Politiknetzwerk. Seit heute vernetzt "Europa-Professionell - die Hauptstadtgruppe der Europa-Union" kompetent Interessenvertreter, Beamte, Politiker und Medienschaffende in europäischen Fragen.

Die Europa-Union Deutschland reagiert mit ihrer neuen Gruppe auf die zunehmende Bedeutung der Europapolitik für die Bundespolitik. Pünktlich zur Europawahl sucht die über 17.000 Mitglieder zählende überparteiliche Bürgerinitiative den Schulterschluss zwischen den EU-Akteuren und den pro-europäischen Bürgerinnen und Bürgern.

Pat Cox, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments und amtierender Präsident des European Movement International begrüßte die neue Gruppe im dbb forum und betonte die „große Bedeutung einer proeuropäischen Initiative für die deutsche Hauptstadt.“  Rainer Wieland MdEP moderierte die Wahlen zum Vorstand. Erste Sprecher des neu gewählten neunköpfigen Vorstandes wurden Silke Kaul und Joachim Wuermeling, die sich gemeinsam die Stärkung des Europapolitik-Standortes Berlin zum Ziel gesetzt haben.

TwitterFacebookLinkedInEmail