Montag, 18. Juni 2018
Bürgerdialog "Und jetzt Europa? Wir müssen reden!" in Essen
Am 12. Juli macht die bundesweite Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“ Station in Essen. Beim Bürgerdialog in der Volkshochschule diskutiert das Publikum mit Politikern und Experten über den Wert der EU, die künftige Rolle Europas in der Welt und die Bedeutung konkreter europäischer Regelungen in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit und Verbraucherschutz. Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen.

Nach einem einführenden Gespräch zur Frage „Wohin mit Europa?“ finden in zwei Themenräumen offene Gesprächs- und Fragerunden zwischen dem Publikum und den Podiumsgästen statt. Zur Wahl stehen die Themen „Europas Rolle in der Welt: Werte, Außenpolitik, Sicherheit, Migration“ und „Wirtschaft und Soziales: Arbeit, Binnenmarkt, Verbraucher- und Sozialstandards“. Ausschlaggebend für die Diskussionen in den Themenräumen sind die Fragen und Beiträge aus dem Publikum.

Rede und Antwort stehen Ulrich Beul, Mitglied des Stadtrates Essen, der Europaabgeordnete Jens Geier, Dieter Hillebrand, Regionsgeschäftsführer des DGB Mühlheim-Essen-Oberhausen, Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung Bonn der Europäischen Kommission, Dr. Oliver Schwarz von der Universität Duisburg-Essen und Dr. Utz Tillmann, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie.

Eröffnet wird der Bürgerdialog von Franz-Josef Britz, Zweiter Bürgermeister der Stadt Essen, und Heinz-Wilhelm Schaumann, Vizepräsident der Europa-Union Deutschland. Die Moderation übernehmen Mareen Hirschnitz, Europäische Bewegung Deutschland, und Pia Schulte, Junge Europäische Föderalisten Deutschland. Die Schlussbetrachtung hält Peter W. Wahl, Vorsitzender der Europa-Union Nordrhein-Westfalen.

Anmeldung unter Tel. 030-303620133 oder über das Onlineformular auf www.eud-buergerdialoge.de. Dort ist auch das Programm abrufbar.

Den Essener Bürgerdialog veranstaltet die überparteiliche Europa-Union Deutschland in Zusammenarbeit mit der Stadt Essen und ihrem Informationszentrum Europe Direct Essen, der Europa-Union Nordrhein-Westfalen mit ihrem Kreisverband Essen und den Jungen Europäischen Föderalisten Essen.


Weitere Meldungen aus den Bereichen: EUD, TTIP_Bürgerdialog, Veranstaltungen, Pressemitteilungen
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten