Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Fon: +49 - (0)40 - 3441-42
Fax: +49 - (0)40 - 3430-40

E-Mail: LV.Hamburg(at)europa-union.de
Internet: www.europa-union-hamburg.de

Vorsitzende: Sabine Steppat
Geschäftsführer: Florian Staudt

Die Europa-Union Hamburg nimmt auch juristische Personen als Mitglieder auf.

Europa beginnt vor der eigenen Haustür! Unser Service europatermine.de zeigt Ihnen wo. Informieren Sie sich hier kostenlos über öffentliche Europa-Veranstaltungen in diesem Bundesland.

Aktuelle Meldungen aus dem Landesverband Hamburg

"Welches Europa wollen wir? Die Zukunft der EU im Zeichen der Bundestagswahl" - Diskussionsveranstaltung zu den parteipolitischen Europavorstellungen anlässlich der Bundestagswahl
24.08.17

Mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius lud die Europa-Union Hamburg e. V. am 11. September 2017 um 19 Uhr zur Podiumsdiskussion in den Lichthof der Universitäts- und Staatsbibliothek ein. Unter dem Thema „Welches Europa wollen wir?“ diskutierte der Moderator Herbert Schalthoff (Hamburg 1 Fernsehen, Politikchef) nach dem Grußwort der Landesvorsitzenden der Europa-Union Hamburg mit Petra Ackermann (SPD), Robert Bläsing (FDP), Fabio De Masi (Die Linke), Manuel Sarrazin (Bündnis 90/Die Grünen) und Birgit Stöver (CDU).

» weiterlesen
Globale Demokratie: Ein Weltparlament als Alternative zu G20 und Co?
04.07.17

Nach der erfolgreichen Mittagsveranstaltung mit Herrn Prof. Simms ging unser interaktives Gesprächsformat in die zweite Runde. Zusammen mit der JEF-Hamburg veranstaltete die Europa-Union Hamburg anlässlich des G20-Gipfels eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Globale Demokratie: ein Weltparlament als Alternative zum G20 und Co?". Zu Gast hatten wir den Buchautoren Andreas Bummel, der in diesem Jahr mit Jo Leinen das Buch "Das demokratische Weltparlament" veröffentlicht hat.

» weiterlesen
"America first, EU second?" - Diskussionsveranstaltung zur Zukunft der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und der EU
21.06.17

US-Präsident Donald Trumps Motto für seine neue Außenwirtschaftspolitik lautet „America first“. Im Zuge dieser Neuorientierung sind die seit 2013 laufenden Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA auf Eis gelegt worden. Wie werden die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und der EU künftig aussehen? Welche Zukunft hat das transatlantische Freihandelsabkommen? Braucht Europa neue Partner in der zukünftigen Weltwirtschaftsordnung? Welche Folgen sind durch diese Entwicklung für die Hamburger Wirtschaft zu erwarten?

» weiterlesen
Europa 60 Jahre nach den Römischen Verträgen - Podiumsdiskussion zur Zukunft der Europäischen Union im Rahmen der Hamburger Europawoche
26.04.17

60 Jahre sind seit der Unterzeichnung der Römischen Verträge vergangen – doch wie steht es gegenwärtig um die EU? Über diese Frage diskutierten im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe Thomas Schmid, Journalist und Autor des Buches „Europa ist tot, es lebe Europa!“, Prof. em. Dr. Claus Offe von der Hertie School of Governance, Autor des Buches "Europa in der Falle", sowie Manuel Gath, Bundesvorsitzender Junge Europäische Föderalisten (JEF). Das Gespräch wurde moderiert von Dr. Roland Willner, Vorstandsmitglied der Europa-Union Hamburg e.V.

» weiterlesen
Wie lassen sich globale Herausforderungen lösen? Die EU und die Agenda 2030
23.03.17

Die Europa-Union Hamburg und der europe direct Info-Point Europa luden am 20. April 2017 zusammen mit der Gesellschaft für internationale Entwicklung Hamburg e. V., der Katholischen Akademie und dem Eine-Welt Netzwerk zur Podiumsdiskussion zum aktuellen Thema "Die EU und die Agenda 2030" ein. Rund 70 Interessierte nahmen an dieser Veranstaltung im Panoramasaal der Katholischen Akademie teil.

» weiterlesen
One Future. One Europe: Die europäische Republik als Ausweg aus der Krise?
02.03.17

Mit Blick auf die britischen Ausstiegsverhandlungen geht es um die zukünftige Gestaltung der EU-27. Kommissionspräsident Juncker legte dafür ein Weißbuch zur Zukunft Europas mit fünf Szenarien vor. Doch welches Szenario ist das Beste für die Zukunft Europas? Prof. Dr. Brendan Simms hat darauf eine eindeutige Antwort. Zusammen mit der Europa-Union Hamburg und der JEF-Hamburg diskutierten rund 35 TeilneherInnen interaktiv am Montag, den 20. März zwischen 12:30 Uhr und 14 Uhr in der Buchhandlung Boysen + Mauke Simms' Vision von der EU von morgen.

» weiterlesen
Frankreich vor der Wahl
02.03.17

In Kooperation mit der Körber-Stiftung, dem Institut français Hamburg und dem Deutsch-französischen Verein Cluny veranstaltete die Europa-Union Hamburg eine Podiumsdiskussion zu den Präsidentschaftswahlen in Frankreich. Der Einladung ins KörberForum folgten rund 200 interessierte HamburgerInnen, die gespannt den Eindrücken der Referenten dies- und jenseits des Rheins lauschten. Moderiert von Claire Demesmay, Leiterin des Frankreich-Programms der DGAP, gaben Thomas Wieder, Berlin-Korrespondent von Le Monde, und Michaela Wiegel, Korrespondentin der FAZ in Paris, dem Publikum einen sehr guten Einblick in den derzeitigen Wahlkampf und lieferten dabei Hintergründe und Erklärungen für so manch Eigenheit französischer Politik.

» weiterlesen