Kultur- und Bildungspolitik, Gender, Jugend und Sport

Die Interessen von jungen Europäern und Europäerinnen nehmen eine besondere Stellung im Aktivitätsfeld der Europa-Union ein. Die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) bringen als Jugendorganisation der EUD junge Menschen auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene zusammen, um mit ihnen über ihre Wünsche für ein vereintes Europa zu diskutieren.

Außerdem plant die EUD eine verstärkte Kooperation mit Partnerorganisationen aus der Jugendpolitik. Ein aktuelles Thema ist außerdem die Erarbeitung einer Jugendstrategie vor dem Hintergrund der Strategie „Europa 2020“.

Im Themenbereich Kultur- und Bildungspolitik liegt der Fokus der Europa-Union auf der Förderung der Mehrsprachigkeit insbesondere im Bildungswesen.
Genderaspekte sind ein wichtiges Thema insbesondere in der internen Verbandsarbeit und werden von der EUD als Querschnittsaufgabe begriffen, die alle Arbeitsbereiche der EUD betrifft.

Aktuelle Meldungen

Elysée 2.0.: Die Förderung der deutsch-französischen Freundschaft ist gut für Europa – aber wir wollen mehr!

In einem gemeinsamen Statement zum 22. Januar begrüßen die Jeunes Européens France, die Union des Fédéralistes Européen France, die Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland und die Europa-Union Deutschland den Aachener Vertrag, der am 56. Jahrestag des Elysée-Vertrags von Deutschland und Frankreich unterzeichnet wurde. Das Abkommen habe das Potenzial, der nächste Schritt in Richtung eines europäischen Bundesstaats und einer immer engeren Union zu sein. Positiv sehen die Verbände vor allem die Intensivierung der Zusammenarbeit in... » weiterlesen

Bundestags- und Europaabgeordnete fordern Erhalt des Deutschunterrichts an französischen Schulen – Interfraktionelle Initiative der EUD-Parlamentariergruppen

Die Vorstände der Parlamentariergruppen der überparteilichen Europa-Union Deutschland im Bundestag und im Europäischen Parlament fordern die französische Regierung auf, ihre Pläne zur Kürzung des Deutschunterrichts an französischen Mittelschulen (Collèges) zu überdenken. In einem gemeinsamen Brief an Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem heißt es: „Wir sind in Sorge, dass mit der Reform ein wichtiger Baustein der deutsch-französischen Zusammenarbeit an Bedeutung verliert.“ » weiterlesen

Europa-Union kritisiert Frankreich

Die überparteiliche Europa-Union Deutschland (EUD) verfolgt mit Sorge die Reformpläne der französischen Regierung für das Fremdsprachenangebot an den französischen Mittelschulen. Konkret wird diskutiert, ab 2016 an den Collèges bilinguale Klassen und Europaklassen mit starkem Fremdsprachenangebot abzuschaffen. Die Reform könnte das sprachliche Fundament der deutsch-französischen Beziehungen ernsthaft gefährden, befürchtet die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. » weiterlesen

Europäischer Abend zum Thema Chancengleichheit

„Chancengleichheit – schneller ans Ziel mit Europa?“ war das Thema des 8. Europäischen Abends, der am 16. März im dbb forum in Berlin stattfand. Im Namen der Veranstalter - dbb deutscher beamtenbund und tarifunion, Europa-Union Deutschland und die Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin - begrüßte Peter Heesen, dbb Bundesvorsitzender, die etwa 200 Gäste. » weiterlesen

Podiumsdiskussion über die digitale Revolution und die Zukunft des Internets

Bedroht das Internet die Kreativwirtschaft? Oder bietet das World Wide Web nicht vielmehr eine große Chance für Medienschaffende? Über diese Kernfragen zur "digitalen Revolution" diskutierten Anfang Februar namhafte Experten aus der Medienbranche im Europäisches Haus in Berlin.   » weiterlesen

Forderungen der Europa-Union an die Tschechische Ratspräsidentschaft

Als Mitglied des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland hat die Europa-Union an der aktuellen Halbjahresumfrage des Netzwerks teilgenommen und noch einmal ihre Forderungen an die Tschechische Ratspräsidentschaft verdeutlicht. Von zentralem Interesse für die Europa-Union ist das Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon. Der Ratifikationsprozess muss fortgesetzt werden, ein zweites Referendum in Irland ist anzustreben. In diesem Zusammenhang befürwortet die Europa-Union die Einführung europaweiter Referenden. » weiterlesen