Pressekontakt

Birka Meyer-Georges
E-Mail: birka.meyer-georges@europa-union.de

Telefon: +49-(0)30-303620-132

Aktuelle Pressemitteilungen

Bürgerdialog „Europa nach der Wahl – Wir müssen reden!“ in Erfurt

Am 4. September macht die bundesweite Bürgerdialogreihe der Europa-Union Deutschland „Europa nach der Wahl - Wir müssen reden!“ Station in Erfurt. Beim Bürgerdialog um 18 Uhr in der Staatskanzlei kommt das Publikum mit Politikern und Experten persönlich ins Gespräch. Wie steht es um die Werte und den Zusammenhalt in der EU? Wie kommen europäische Regelungen zustande und welchen Mehrwert haben sie vor Ort? Ziel des Bürgerdialogs ist es, Raum für den Austausch von Meinungen, Sorgen und Hoffnungen zu schaffen. » weiterlesen

BILD zündelt - Persönlicher Einwurf von EUD-Generalsekretär Christian Moos

Der Chefredakteur der BILD, Julian Reichelt, missbraucht den grauenhaften Mord vom Frankfurter Hauptbahnhof, um die offenen Binnengrenzen in Europa in Frage zu stellen. Mit anderen Worten macht er die Europäische Union und vor allem den Schengen-Raum mitverantwortlich für dieses abscheuliche Verbrechen. Seine Argumentation ist aber falsch. Denn das Verbrechen wäre nicht weniger schlimm, wenn es in Zürich oder Bern stattgefunden hätte. Der freie Grenzübertritt des Mannes war für diese Wahnsinnstat nicht erforderlich. Richtig ist... » weiterlesen

EUD-Generalsekretär Christian Moos zur Wahl von Ursula von der Leyen an die Spitze der Europäischen Kommission

Der Prozess war schwierig, hat Wunden geschlagen und bedeutet einen Rückschritt gegenüber dem 2014 Erreichten. Das Geschehene muss aufgearbeitet werden, damit die Bürgerinnen und Bürger 2024 unter deutlich besseren Voraussetzungen zur Europawahl gehen können. Heute gilt aber: Die überparteiliche Europa-Union Deutschland gratuliert der ersten Präsidentin der Europäischen Kommission sehr herzlich. Wir sind stolz, dass mit Ursula von der Leyen ein langjähriges Mitglied unseres Verbandes an die Spitze der Kommission gewählt wurde. » weiterlesen

Den Briten reinen Wein einschenken!

„Wer verhindern will, dass Boris Johnson und Co. die Menschen im Vereinigten Königreich erneut mit Lügen und Märchen hinters Licht und die EU damit weiter in Schwierigkeiten führen, muss jetzt klar sagen, was geht und was nicht geht“, fordern Sebastian Gröning-von Thüna und Jan Rössel, Sprecher der Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell. » weiterlesen

Europa Professionell zu den Konsequenzen der Europawahl: Engagement für Europa jetzt notwendiger denn je!

Die Wahlen zum Europäischen Parlament haben gezeigt, dass sich der proeuropäische Einsatz im Wahlkampf lohnt: „Die gestiegene Wahlbeteiligung ist zum großen Teil ein Verdienst der zivilgesellschaftlichen Mobilisierung, die viel stärker war als in der Vergangenheit. Dies hat auch zum Erfolg proeuropäischer Parteien beigetragen, über den wir uns freuen. Allerdings offenbart das Wahlergebnis auch die zunehmenden Spaltungen in der europäischen Wählerschaft. Gestärkt sind Parteien mit klar anti-europäischer oder klar pro-europäischer... » weiterlesen

Nur das Europäische Parlament wählt die künftige Kommissionsspitze

Die Europa-Union Deutschland ist Mitzeichnerin des Aufrufs der Europäischen Bewegung Deutschland „Nach der Wahl ist vor der Wahl: Das Parlament wählt die neue Kommissionsspitze“. Darin fordern die EBD und ihre Spitzenverbände, dass sich die parlamentarische Mehrheit im Personaltableau der zukünftigen Kommission widerspiegeln muss. EUD-Generalsekretär Christian Moos, der die Europa-Union Deutschland im EBD-Vorstand vertritt, unterstreicht: „Trotz der komplizierten Mehrheitsverhältnisse muss das Parlament jetzt die Kraft und den Mut... » weiterlesen

Festhalten am Spitzenkandidatenprinzip – EUD-Generalsekretär Christian Moos zum Ausgang der Europawahlen

„Die Wahlbeteiligung ist weitaus höher als bei früheren Europawahlen, und die Populisten und Extremisten sind nicht so stark geworden, wie befürchtet wurde. Das sind gute Nachrichten", bewertet Christian Moos, Generalsekretär der überparteilichen Europa-Union Deutschland, das Ergebnis der Europawahlen. „Das Europäische Parlament wird nicht von Europafeinden gelähmt werden", zeigt sich Moos erleichtert. „Aus unserer Sicht kommt es jetzt darauf an, dass sich eine Mehrheit im Europäischen Parlament findet, die sich hinter eine... » weiterlesen

10 Jahre Engagement von Europa-Professionell zeigen: jede Stimme zählt am 26. Mai!

Warum wird in vielen beruflichen Zusammenhängen so wenig über die Europäische Union gesprochen? Diese Frage stellten sich 2009 die Gründer von Europa-Professionell Berlin, tagtäglich beruflich mit der Europäischen Union beschäftigt. Sie wollten sich stärker über den Bereich der „üblichen Verdächtigen“ hinaus vernetzen und gaben den Startschuss für eine Reihe von Diskussionen und Dialogformaten. Überparteilich und stets bestens informiert wird seither rege über alle die EU betreffenden Fragen debattiert, zugehört, informiert. Ein... » weiterlesen

Streiten um und für Europa – Resolution der Europa-Union Parlamentariergruppe

Die interfraktionelle Parlamentariergruppe der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. im Deutschen Bundestag meldet sich mit einer gemeinsamen Resolution zum Europawahlkampf zu Wort. Darin unterstreichen sie den Wert des demokratischen Streits der Parteien. Auch wenn sich ihre europapolitischen Forderungen im Detail unterschieden, eine sie das klare Bekenntnis zum Europaauftrag des Grundgesetzes. „Wir stehen klar zur europäischen Idee, für ein starkes Europäisches Parlament und die Fortentwicklung einer zukunftsfesten,... » weiterlesen

Diskussion mit Außenminister Nikola Dimitrov am 14. Mai im Deutschen Bundestag

Die Parlamentariergruppe der Europa-Union Deutschland im Deutschen Bundestag und die Südosteuropa-Gesellschaft laden ein zu einem Vortrag von Nikola Dimitrov, Außenminister der Republik Nordmazedonien. Thema des Abends ist „Der westliche Balkan nach der Lösung der Namensfrage: Erfolge, Herausforderungen, Perspektiven“. Die anschließende Publikumsdiskussion moderiert Adelheid Wölfl, Südosteuropa-Korrespondentin der österreichischen Tageszeitung "Der Standard". Die Veranstaltung findet am 14. Mai 2019 um 18:30 Uhr im Europasaal des... » weiterlesen