Europa-Professionell - Hauptstadtgruppe der Europa-Union

Europa-Professionell ist ein Netzwerk, das Raum für persönliche Begegnung, Informationsaustausch und Debatten zu europäischen Themen bietet und sich proaktiv in politische Diskussionen einbringt. Es wendet sich bundesweit an überzeugte Europäerinnen und Europäer, die sich beruflich mit europäischen Themen befassen und Mitglied der Europa-Union Deutschland sind oder es werden wollen. Die Berliner Hauptstadtgruppe organisiert regelmäßig fachöffentliche sowie exklusive Treffen und Hintergrundgespräche.

Wir arbeiten interdisziplinär und unabhängig mit dem Ziel, den Diskurs zu europapolitischen Themen in Deutschland und in der Europäischen Union konstruktiv kritisch zu begleiten. Wir verstehen uns dabei als Brücke zwischen der Politik der Europäischen Union und ihrer Wahrnehmung und Umsetzung in Deutschland. Durch den stetigen Dialog mit Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Medien und Öffentlichkeit wollen wir dazu beitragen, Transparenz und ein aufgeklärtes Bewusstsein für europäische Politik zu schaffen.

Werden auch Sie Mitglied  von Europa-Professionell.

Am 16. März 2017 hat sich die neue Europa-Professionell Gruppe in Frankfurt am Main gegründet. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich einzubringen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sprecherteam Berlin

Sebastian Gröning-von Thüna, Leiter Fachbereich EU-Angelegenheiten bei Landesvertretung Nordrhein-Westfalens beim Bund

Jan Roessel, Referent EU & Europa bei der Deutschen Gesellschaft e.V., Träger des Europäischen Informationszentrums Berlin

Die Sprecher erreichen Sie per E-Mail an sprecher-europa-professionell(at)europa-union.de.

Dokumente

Bericht zum Werkstattgespräch „Die Rolle der EU in der globalisierten Welt“ am 01.06.2017

Bericht zum Werkstattgespräch „Die Zukunft des Sozialen Europas“ am 11.05.2017

AG EU-Förderprogramme

Aktuelle Meldungen

Neuer Vorstand der Hauptstadtgruppe Europa-Professionell

Europa Professionell startet in das neue Jahr mit einem neuen Vorstand. Sprecher bleiben Sebastian Gröning-von Thüna und Jan Roessel. Auf der Agenda des neuen Vorstands stehen u.a. der europapolitische Kontext des Superwahljahres, die weitere Stärkung des Netzwerks und Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Energiepolitik, Gleichstellung und ein Neustart der EU nach Corona. » weiterlesen

Europa-Professionell: Online-Diskussion und Mitgliederversammlung

Am 28. Januar um 16 Uhr lädt die Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell ein zu einem öffenlichten Online-Event anlässlich ihrer Mitgliederversammlung. Das Thema lautet "Sind wir nun alle Gesinnungseuropäer? Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und die Europapolitik in Deutschland". Podiumsgäste sind Almut Möller, Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten, und Rainer Wieland MdEP, Vize-Präsident des Europäischen Parlaments und… » weiterlesen

Die Parlamentarische Dimension der EU-Ratspräsidentschaft

Am 18. November um 17.30 Uhr laden die Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell und die SUB Erste Lesung ein zu einer Online-Diskussion mit Dr. Katja Leikert MdB und Thomas Boué, BSA | The Software Alliance. Im Zentrum steht die Frage, wie sich die Parlamente für eine erfolgreiche Krisenbekämpfung in Europa einbringen. » weiterlesen

Ungarn unter Viktor Orbán – Reagiert die EU richtig? – Online-Diskussion am 17.11.2020

Die Regierung Orbáns und der rechtskonservativen Fidesz-Partei provoziert zunehmende Kritik aus dem In- und Ausland wegen Einschränkungen von Menschenrechten und Presse-/Meinungsfreiheit. Die Online-Diskussion von Europa-Professionell und Europa-Union Berlin e.V. am 17. November um 12.30 Uhr richtet den Fokus auf die aktuelle Lage in Ungarn und die Handlungsoptionen der Europäischen Union. » weiterlesen

Rückblick: Europas Außenpolitik – strategisch autonom, oder strategisch abhängig?

Am 15. Oktober 2020 veranstalteten Europa-Professionell, die Europa-Union Berlin und die Junge DGAP in der Reihe "Europa, wir müssen reden!" einen Online-Dialog über aktuelle und zukünftige Herausforderung der Europäischen Außenpolitik. Podiumsgäste waren Sarah Bressan vom Global Public Policy Institute und Sven Morgen von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. » weiterlesen

Europas Außenpolitik: strategisch autonom oder strategisch abhängig?

Die Europa-Union Hauptstadtgruppe Europa-Professionell lädt am 15. Oktober 2020 um 18.30 Uhr gemeinsam mit der Europa-Union Berlin und der Jungen DGAP ein zu einem Online-Diskussion über die Herausforderung der Europäischen Außenpolitik in den kommenden Jahren. Podiumsgäste sind Sarah Bressan vom Global Public Policy Institute und Sven Morgen von der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Junge DGAP. Das Publikum kann seine Fragen in die Debatte einbringen.   » weiterlesen

"Corona-Ratspräsidentschaft" - Europa-Professionell online Diskussion am 04.06.2020

Wie ändert die Corona-Pandemie das Programm des deutschen Vorsitzes im Rat der EU? Darüber diskutieren auf Einladung unserer Hauptstadtgruppe Europa-Professionell am 4. Juni um 16 Uhr S.E. Michael Clauß, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei der EU, und Dr. Jana Puglierin, Leiterin des Berliner Büros des European Council on Foreign Relations (ECFR). Moderiert wird die Diskussion von Szilvia Kalmár, Direktorin von SUB Erste Lesung, die den Online-Dialog mitveranstaltet. » weiterlesen

Fachgespräch: „Europas Außenpolitik: strategisch autonom oder strategisch abhängig?“

### ABSAGE: DAS FACHGESPRÄCH AM 25. MÄRZ KANN AUFGRUND DER CORONA-SITUATION LEIDER NICHT STATTFINDEN ### Am 25. März veranstaltet unsere Hauptstadtgruppe Europa-Professionell gemeinsam mit der Jungen DGAP eine Fishbowl-Diskussion über die EU-Außenpolitik und das Konzept der strategischen Autonomie. Podiumsgäste sind Sarah Bressan, Global Public Policy Institute, Kai-Olaf Lang, Stiftung Wissenschaft und Politik (angefragt), und Sven Morgen, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Junge DGAP. Das Panel, auf dem auch ein Platz für… » weiterlesen

Ein neuer Aufbruch oder doch nur „business as usual“? – Diskussion zur Konferenz zur Zukunft der EU

Am 23. Januar lud die Hauptstadtgruppe Europa-Professionell zu einer Diskussion mit der Berliner Europaabgeordneten Gabriele Bischoff über die Pläne des Europäischen Parlaments zur Konferenz zur Zukunft Europas. In der Konferenz sollen die Stimmen der Bürger*innen im Mittelpunkt einer breiten Diskussion darüber stehen, wie innere und äußere Herausforderungen in der EU angegangen werden können. Auch Änderungen von EU-Verträgen könnten aus dem von unten nach oben gerichtetem Prozess hervorgehen. » weiterlesen

Die Konferenz zur Zukunft Europas – Anfang oder Abschluss einer europäischen Reformdiskussion?

Am 23. Januar lädt unsere Hauptstadtgruppe Europa-Professionell ein zu einer Diskussion mit Gabriele Bischoff MdEP. Thema sind die Pläne des Europäischen Parlaments zur Konferenz zur Zukunft der Europas. Gabriele Bischoff ist stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für konstitutionelle Fragen (AFCO) des Europäischen Parlaments und war Mitglied der von der Konferenz der Präsidenten im Europäischen Parlament eingesetzten Arbeitsgruppe zur Zukunftskonferenz. » weiterlesen