Freitag, 12. Januar 2018
Ein Leben für Europa: Arno Krause im Alter von 87 Jahren verstorben
Die Europa-Union trauert um Arno Krause, Ehrenmitglied des Präsidiums und über zwanzig Jahre Vorsitzender des EUD-Hauptausschusses. Er gehört zu den wenigen Menschen, die ihr Leben ganz und gar in den Dienst der europäischen Sache gestellt haben. Für sein beispielloses Engagement für die Verbreitung des Europäischen Gedankens und seinen Einsatz für die Europäischen Einigung zeichnete ihn die Europa-Union Deutschland mit der Europa-Union Medaille in Gold mit Stern aus.

Dr. h.c. Arno Krause 2008 beim EUD-Bundeskongress in Saarbrücken. Foto: EUD

Arno Krause prägte die europäische föderalistische Bewegung auf Landes-, Bundes- und Europaebene und inspirierte viele Generationen junger Europäerinnen und Europäer. Mit gerade einmal 19 Jahren war er Gründungmitglied der Europa-Union Saar und bis 1962 Vorsitzender ihrer Jungendorganisation. In seiner Zeit als Generalsekretär der Europa-Union Saarland gründete er Anfang der 50er Jahre das Europa-Haus Otzenhausen, heute Europäische Akademie Otzenhausen, deren Leiter er später wurde. Im Rahmen dieser Tätigkeit war er 1962 Mitbegründer der Internationalen Föderation der Europa-Häuser (FIME). Auf seine Initiative entstand 1990 auch die Asko-Europa-Stiftung, deren Ehrenkuratoriumsvorsitzender er bis zuletzt war.

Die Menschen für die Vision eines geeinten Europas zu gewinnen und zu überzeugten Europäerinnen und Europäern zu machen, war ihm entscheidender Ansporn. Gerade deshalb förderte er ganz besonders auch das europapolitische Engagement junger Menschen. Als Akademieleiter und langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender der Europa-Union Saar und der Europäischen Bewegung Saar war er Triebfeder der Europabewegung im Saarland und darüber hinaus.

Die Europa-Union verliert einen Gefährten der ersten Stunde, die Europäische Idee einen unermüdlichen Fürsprecher. Er ist vielen Unterstützer, Vorbild und stetiger Mutmacher gewesen. Dafür werden wir Arno Krause immer dankbar sein und ihn in herzlicher Erinnerung bewahren.


Weitere Meldungen aus den Bereichen:
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten