Sonntag, 27. November 2011
Rainer Wieland neuer Präsident der Europa-Union

Rainer Wieland, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, wurde heute mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten der Europa-Union Deutschland gewählt. Der 54jährige Europaparlamentarier folgt auf Peter Altmaier MdB, der das Amt seit 2006 bekleidete und nicht mehr antrat. Die Vizepräsidenten Eva Högl, Ernst Johansson und Thomas Mann wurden in ihrem Amt bestätigt. Neuer Generalsekretär ist Christian Moos.


(v.l.) Generalsekretär Christian Moos, Präsident Rainer Wieland und seine Stellvertreter Eva Högl und Thomas Mann. (Nicht auf dem Bild: Vizepräsident Ernst Johansson)

93 Prozent der rund 190 Delegierten aus dem ganzen Bundesgebiet sprachen sich in geheimer Wahl für Rainer Wieland aus. Als neuer Präsident der größten überparteilichen Bürgerinitiative für Europa (17.000 Mitglieder) kündigte Wieland eine Kommunikationsoffensive an: „Über Europa zu reden ist schwieriger geworden, denn es gibt keine Blaupause aus der Krise. Aber zugleich findet Europa heute ein neues großes Interesse bei den Bürgern. Deshalb ist Aufklärung und Dialog zu Europa viel wichtiger geworden. Die Europa-Union sieht darin ihre besondere Aufgabe und Verantwortung.“


Die Vizepräsidenten der Europa-Union, der Europaparlamentarier Thomas Mann, der Jurist Ernst Johansson, und die Bundestagsabgeordnete Dr. Eva Högl wurden von den Delegierten klar im Amt bestätigt. Schatzmeister bleibt Dr. Joachim Wuermeling. Zum neuen Generalsekretär wurde Christian Moos gewählt.


Zu weiteren Präsidiumsmitgliedern wurden gewählt (in alphabetischer Reihenfolge): Ralf Bingel, Reinhard Bütikofer MdEP, Anton Freiherr von Cetto, Kristin Funke MdL, Dr. Lutz Hager, Ulla Kalbfleisch-Kottsieper, Dr. Sylvia-Yvonne Kaufmann, Enrico Kreft, Jürgen Lippold, Heinz-Wilhelm Schaumann, Dr. Otto Schmuck, Elisabeth Schnarrenberger-Oesterle, Gabriela Schneider, Thomas Stölting, Michael Theurer MdEP, Wolfgang Zapfe.


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Verbandsentwicklung
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten