Präsidium


Das Präsidium leitet die Europa-Union Deutschland. Es beschließt den Haushalt und ist für die Durchführung der Beschlüsse des Bundeskongresses sowie des Bundesausschusses zuständig und verantwortlich. Darüber hinaus vertritt es die Europa-Union gegenüber Dritten.

Der Präsident, die Vizepräsidenten, der Schatzmeister, der Vorsitzende des Bundesausschusses, der Generalsekretär sowie die Bundesgeschäftsführerin (mit beratender Stimme) bilden das Geschäftsführende Präsidium.




Geschäftsführendes Präsidium:



Präsident





Rainer Wieland MdEP

Geboren 1957 in Stuttgart-Bad Cannstatt. Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen, Heidelberg und Stuttgart. Rechtsanwalt und Mitinhaber einer Kanzlei in Stuttgart. 1975 bis 1980 Ortsvorsitzender der Jungen Union Gerlingen. 1981 bis 1983 Kreisvorsitzender der Jungen Union Ludwigsburg, seit 1993 Kreisvorsitzender der CDU Ludwigsburg. Seit 1997 Mitglied des Europäischen Parlaments. Von 1999 bis 2002 und von 2004 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses des Europäischen Parlaments. Mitglied des Rechtsausschusses und des Petitionsausschusses und Vorsitzender der Landesgruppe der CDU-Abgeordneten aus Baden-Württemberg im Europäischen Parlament. Seit 2009 Vizepräsident des Europäischen Parlaments.

Rainer Wieland war von 2001 bis 2013 Landesvorsitzender der Europa-Union Baden-Württemberg, von 2004 bis 2009 Co-Sprecher der EUD-Parlamentariergruppe im Europäischen Parlament und seit 2007 ist er Vertreter der Europa-Union im ZDF-Fernsehrat. Von 2008 bis 2013 war Wieland Vizepräsident des European Movement International (EMI). Seit 2011 ist er Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland.


Homepage: www.mdep.de 
Wikipedia-Eintrag:de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Wieland




Vizepräsidenten




Dr. Eva Högl MdB

Geboren 1969 in Osnabrück, studierte Jura und promovierte 1997 über „Europäische Sozialpolitik“. Nach ihrem Referendariat am Oberlandesgericht Oldenburg und dem zweiten juristischen Staatsexamen arbeitete sie von 1999 bis Anfang 2009 im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, zuletzt als Leiterin des Referates für „Europäische Beschäftigungs- und Sozialpolitik“. Mitglied des Bundestages seit Januar 2009. Wahlkreis Berlin-Mitte.


Homepage: www.eva-hoegl.de





Prof. h.c. Ernst Johansson

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Kiel, Berlin und Paris. Tätigkeit als Rechtsanwalt und Notar. 1990 bis 1994 Landesvorsitzender der Europa-Union Schleswig-Holstein. 1999 bis 2004 schwedischer Honorarkonsul in Kiel. Vizepräsident der Europa-Union Deutschland. Präsident der Europäischen Bewegung Schleswig-Holstein. Präsident der Deutsch-Nordischen Juristenvereinigung. Träger der Europa-Union Medaille in Gold mit Stern.

 

Sprecher der AG Bürgerrechte

 

Verantwortlich für den Aufgabenbereich EU-Außenbeziehungen.

 

Homepage: www.johansson-kiel.de


 

 




Thomas Mann MdEP

Geboren 1946 in Naumburg (Saale). Thomas Mann ist gelernter Industriekaufmann und daher Betriebspraktiker. Er arbeitete zwei Jahrzehnte in der Werbung als Texter, Konzeptioner und Kreativ-Direktor. Mitglied des Europäischen Parlamentes seit Juli 1994.



Homepage: www.mann-europa.de
Wikipedia-Eintrag:de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Mann_(Politiker)


 

 



Schatzmeister




Prof. Dr. Joachim Wuermeling

Geboren 1960, Studium der Rechtswissenschaften. 1989–1993 Europareferent in der Bayerischen Vertretung Bonn. Anschließend (1993–1995) Mitarbeiter in der Europäischen Kommission in Brüssel und 1993–1999 Referatsleiter in der Europaabteilung in der Bayerischen Staatskanzlei in München. 1999 bis 2005 Mitglied des Europäischen Parlaments. 2005 bis 2008 beamteter Europastaatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und in dieser Funktion Koordinator der Europapolitik. Von 2008 bis 2011 Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft mit den Ressorts Europa und internationale Angelegenheiten. Seit November 2011 Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Sparda-Banken e.V.

Vorsitzender der Bundesfinanzkommission

 

Wikipedia-Eintrag:de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Wuermeling



Vorsitzender des Bundesausschusses




Franz J. Klein

Geboren 1948 in Saarbrücken. Studium der Wirtschafts- und Politikwissenschaften in Saarbrücken und Köln. 1975–1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. 1980–1984 Director of the Economic Committee of the North Atlantic Assembly (NATO-Parlamentarierversammlung). Stellvertretender Leiter des Hanse-Office in Brüssel (1991). Von 1992–1997 zunächst Stellvertreter dann Sprecher des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg  und Leiter der Staatlichen Pressestelle. Von 1998–2005 Mitarbeiter der Behörde für Wirtschaft und Arbeit, zuletzt als Amtsleiter. Seit 1. Januar 2006 Leiter der Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund. Ehemaliger Bundesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten.


 



Vorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten





Daniel Matteo

Geboren 1987 in London. Studium der Politikwissenschaft in Mannheim, Oslo und London, zurzeit Promotion im Bereich Internationale Beziehungen an der University of Westminster. Seit 2004 JEF-Mitglied. 2008-2010 Vorsitzender der JEF Baden-Württemberg, 2010-2012 stellv. Vorsitzender und International Officer der JEF-Deutschland. Seit 2012 Bundesvorsitzender der JEF. Er vertritt die JEF in den Gremien der EUD.


 

 



Präsident der Union Europäischer Föderalisten





Elmar Brok

 

Geboren 1946 in Verl, gelernter Rundfunk- und Zeitungsjournalist. Seit 1980 Mitglied des Europäischen Parlaments, dort Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, stellv. Mitglied im Konstitutionellen Ausschuss, Co-Vorsitzender des Transatlantic Legislators' Dialogue (TLD) und Mitglied der EP-Delegation zur Volksrepublik China. 2012 Vertreter des Europäischen Parlaments bei den Verhandlungen des Europäischen Rates zur Schaffung einer echten Wirtschafts- und Währungsunion. Vorsitzender des Vorstandes des European Endowment for Democracy (EED), stellv. Mitglied im Europaauschuss des deutschen Bundestags, Vorstandsmitglied der EVP-Fraktion und der EVP-Partei, hier Außenpolitischer Sprecher. Außerdem Vorsitzender der Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer (EUCDA), Mitglied im CDU-Bundesvorstand, Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstandes der CDU NRW, seit 1989 Vorsitzender des CDU-Bundesfachausschusses für Außen-, Sicherheits- und Europapolitik, Co-Vorsitzender des Deutsch-Ungarischen Forums und Mitglied im Ausschuss DW-Akademie des Rundfunkrates der Deutschen Welle.

 

Präsident der Union Europäischer Föderalisten (UEF).

 

Ehrenpräsident der Europa-Union Deutschland.




Generalsekretär (Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied)




Christian Moos

 

1971 in Wuppertal geboren. Studierte Geschichte und Sprachen in Besançon (Frankreich) und Bonn. 1995 bis 2001 Abgeordnetenmitarbeiter im Deutschen Bundestag. Seit 2001 Mitarbeiter des dbb beamtenbund und tarifunion, 2002/2003 Entsendung nach Brüssel, seit 2004 persönlicher Referent des dbb Bundesvorsitzenden und Leiter der Stabsstelle Europa. 2009 bis 2011 Mitglied des Vorstands und Pressebeauftragter von Europa-Professionell-Hauptstadtgruppe der Europa-Union.




Bundesgeschäftsführerin (mit beratender Stimme)




Birgit Kößling

Geboren in Leipzig. Studium theoretische und angewandte Sprachwissenschaften, russische sowie englische Sprache und Literatur, Pädagogik. Diplom. Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich Fremdsprachenpsychologie an der Universität Leipzig; Lehrerin im Hochschuldienst und Dozentin für Deutsch als Fremdsprache im In- und Ausland. Seit 1991 tätig für die Europa-Union Deutschland, als Bundesgeschäftsführerin seit 1997.

 

Verantwortlich für die Aufgabenbereiche Verbandsentwicklung und Mitgliederzeitung.




Weitere Mitglieder des Präsidiums:





Lars Becker

Stellvertretender Landesvorsitzender der Europa-Union Hamburg. Bis 2012 Bundesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF), zuvor Landesvorsitzender der JEF-Hamburg und Vorsitzender des JEF-Bundesausschuss. Während der Schulzeit Engagement in der Landesschülervertretung und für Schüler Helfen Leben. Danach langjähriges Engagement in der überparteilichen politischen Bildung. Mitglied der AG Europäische Jugendpolitik des Deutschen Bundesjugendrings.


 

 





Ralf Bingel

Leiter des Referats EU-Forschungs- und Entwicklungspolitik in der Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union in Brüssel. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Europäischen Parlament in Brüssel und Straßburg 1989-1991, Referatsleiter in der Europaabteilung der Hessischen Landesregierung in Wiesbaden 1991–2003, Leiter des Europäischen Informationszentrums im Regierungspräsidium Darmstadt 2003–2004, Referent in der EU-Koordinierungsgruppe des Auswärtigen Amtes in Berlin 2004–2007. Seit Oktober 2007 Referatsleiter für EU-Forschungs- und Entwicklungspolitik in der Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union in Brüssel. 1989-1991 Bundesvorsitzender der JEF. Seit 2008 Mitglied des Vorstandes der Europa-Union Verband Brüssel.






Walter Brinkmann

 

Geboren 1946 in Straubing; Studium des Wirtschaftsingenieurwesen an der TU-Berlin. MBA vom INSEAD in Fontainebleau/Frankreich. Seit 2000 selbstständiger European Affairs Consultant in Oxford; seit 2007 in München. 1990-2000 SVP European Affairs The Coca-Cola Company, Brüssel und Mitglied des European Management-Teams. Ab 1972 diverse, aufsteigende Positionen in der Industrie (Colgate-Palmolive, McKinsey, Bayer AG). 2001-2007 Mitglied im Vorstand des European Movement Oxford; seit 2007 Mitglied der Europa-Union München; derzeit stellv. Vorsitzender in München und Mitglied im Vorstand des LV Bayern.






Claudia Conen

 

Geboren 1976 in Erfurt. Wirtschaftsrechtstudium in Jena, Berlin, Singapur und New York. 2000-2006 Referentin MdEP-Verbindungsbüro Bundestag Berlin/Brüssel. 2006-2010 Transaction Lawyer bei Clifford Chance. Seit 2010 Referentin der Rechtsabteilung der KfW Bankengruppe. Nebenberuflich Wirtschaftsmediatorin, Dozentin und Lehrbeauftragte zu außerrechtlicher Streitbeilegung, Wirtschaftsmediation, Partizipation und Konfliktmanagement. 2013 Promotion an der Technischen Universität zu Chemnitz. Mitglied des Landesvorstandes der Europa-Union Thüringen und Mitglied des Federal Committee der UEF. Seit 2013 Mitglied im Präsidium der Europa-Union Deutschland.

 

Verantwortlich für den Aufgabenbereich Verbandsentwicklung.






Evelyne Gebhardt MdEP


Geboren am 19. Januar 1954 in Paris. Sie studierte Sprachwissenschaften unter Einbeziehung von Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Paris, Tübingen und Stuttgart. Danach arbeitete sie als freiberufliche Übersetzerin. 1975 zog sie nach Deutschland und trat im selben Jahr der SPD bei. Seit 1985 gehört sie dem Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) an, seit 1992 als stellv. ASF-Bundesvorsitzende. Seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments; Schwerpunktthemen Verbraucherschutz, Bürgerrechte und Bioethik. Sie ist Koordinatorin der sozialdemokratischen Fraktion im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz. 1999 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen; 2005 und 2006 gewählt zur Europäerin des Jahres. Seit Juli 2013 ist sie baden-württembergische Landesvorsitzende der Europa-Union.






Ulla Kalbfleisch-Kottsieper

Geboren 1949 in Vogelsberg, Studium Soziologie, Volkswirtschaft und Rechtswissenschaft. Ehemalige Mitarbeiterin im Bundeskanzleramt, Redenschreiberin für Ministerpräsident Johannes Rau. Verhandlungsführerin der deutschen Länder beim Maastrichter Vertrag, Leitung der Institutionellen Kommission des Ausschusses der Regionen, ehemalige Abteilungsleiterin Europaministerium Thüringen. Lehraufträge an den Universitäten Jena, Erfurt, Berlin; Institut für Europäische Politik. Mitglied Deutsch-Polnische Gesellschaft, Gründerin der Initiative: Willy Brandt Zimmer im Erfurter Hof. Mitglied im Team Europe. Vorsitzende Europa-Union Thüringen bis 2006. 

 

Sprecherin der AG Bürgerrechte


 

 





Dr. Sylvia-Yvonne Kaufmann

Geboren 1955 in Berlin, Studium der Japanologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Diplom 1979. Anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Fachgebiet Außenpolitik Japans und internationale Beziehungen in Ostasien. 1984 erfolgte Promotion. Von 1988 bis 1990 arbeitete sie am Institut für Internationale Politik und Wirtschaft in Berlin. Eintritt in die SED 1976, seit 1989/1990 war sie Mitglied der PDS bzw. der Partei DIE LINKE. Von 1999 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments, von 2004 bis 2007 Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments. Übertritt zur SPD im Mai 2009 aufgrund des fehlenden pro-europäischen Profils der Linken. Seit September 2009 Vorsitzende der Europa-Union Berlin.

 

Verantwortlich für den Aufgabenbereich Europäische Bürgerinitiative/ Europäische Öffentlichkeit.

 

Homepage: www.sylvia-yvonne-kaufmann.de






Enrico Kreft

Geboren 1978 in Mecklenburg. Während der Schulzeit Engagement für Schüler Helfen Leben. Abitur in Lübeck, danach Ausbildung zum Offizier der Luftwaffe und Studium der Rechtswissenschaft, Deutscher Bundestag, Referententätigkeit in der europäischen Jugend- und Erwachsenenbildung, Angestellter. Seit 2002 Mitglied der Jungen Europäischen Föderalisten und der Europa Union: langjähriger Landesvorsitzender der JEF Schleswig-Holstein, Vorsitzender des Bundesausschusses der JEF Deutschland sowie Sprecher der AG-Verfassung der JEF Deutschland. Gegenwärtig Mitglied im Landesvorstand der Europa-Union Schleswig-Holstein, Bildungsbeauftragter des Landesverbandes sowie stellvertretender Kreisvorsitzender der Europa-Union Lübeck.

 

Sprecher der AG Europa-Pädagogik

 

Homepage: www.enrico-kreft.eu






Jürgen Lippold

Geboren 1945 in Linda/Gera, Studium der Mathematik, Physik und Pädagogik in Berlin (Humboldt-Uni) und Dresden (TU). Bis 1990 Täigkeiten als Lehrer, als Mathematiker in der Wirtschaft und zuletzt im Kulturbund. Seit 1991 freiberuflicher Dozent, u. a. auch zur Thematik Europäische Integration und Gesamtwirtschaftslehre. Mitglied des Team Europe der Europäischen Kommission (ebenfalls seit 1991), Gründungsmitglied der Europa-Union in Mecklenburg-Vorpommern. Landesvorsitzender von 1990 bis 1998 und seit 2006.

 

Sprecher der AG Europa-Pädagogik


 





Dr. h.c. Friedhelm Pieper

Geboren 1939 in Schermbeck/Kreis Wesel (NRW). Gelernter Bankkaufmann mit betrieblichem Studium der Finanzwissenschaft. Von 1960 bis 2004 Außenwirtschaftsdezernent der Indstrie- und Handelskammer Koblenz, spezialisiert auf internationales Zoll-, Steuer- und Niederlassungsrecht. Mitwirkung in internationalen Arbeitskreisen beim Deutschen Handelskammer Tag. Von daher seit 1960 in Fragen der Europäischen Integration involviert. Vorsitzender des KV Koblenz und LV Rheinland-Pfalz.

 

Verantwortlich für den Aufgabenbereich EU-Außenbeziehungen.


 

 





Heinz-Wilhelm Schaumann

Geb. 1970 in Bad Neuenahr. Dozent für Internationale und Europäische Studien und Koordinator des Jean-Monnet-Programms an der Fachhochschule Koblenz. Lehrbeauftragter im Studiengang European Administration Management an der Hochschule des Bundes für Verwaltung in Brühl sowie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. 1995-1998 Bundesvorsitzender der JEF. 1995-1998 und seit 2003 Mitglied des Präsidiums der Europa-Union Deutschland. Seit 2006 Vizepräsident der UEF. Mitglied des Arbeitskreises Europa der Landeszentrale für Politische Bildung Rheinland-Pfalz. Mitglied des Expertennetzwerks "Team Europe" der EU-Kommission.


Verantwortlicher Redakteur der Verbandszeitschrift "Europa aktiv".

Homepage: www.heinz-schaumann.de






Dr. Otto Schmuck

Geboren 1953 in Oppenheim/Rhein. Leiter der Europa-Abteilung der Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund in Berlin, Arbeitsschwerpunkte: Europaministerkonferenz, institutionelle Reformen der EU. Studium an den Universitäten Bonn und Mainz; Studienfächer: Politikwissenschaften, Germanistik, Pädagogik und Geschichte. Promotion 1988 bei Prof. Werner Weidenfeld mit einer Arbeit über "Das Europäische Parlament und die Entwicklungspolitik", von 1981 bis 1992  Mitarbeit am Institut für Europäische Politik in Bonn, zuletzt als stellv. Direktor. Lehraufträge an der Universität Mainz (1984-1996) sowie von 1989-1994 am Europa-Kolleg Brügge. Leiter des Arbeitskreises „Europa“ der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Mitglied des Stiftungsrates des Europahauses Bad-Marienberg.

 

Sprecher der AG Zukunft Europas


 

 





Elisabeth Schnarrenberger-Oesterle

 

Geboren 1958 in Lünen. Studien der Rechtswissenschaft, Publizistik und Politikwissenschaft im In- und Ausland. Tätigkeit als Rechtsanwältin: Fachanwältin für Medizinrecht, LL.M.EUR, Mediatorin (DAA), Referentin für europarechtliche und internationale Fragen. Mitglied der EUD seit 1996, Vorsitzende des Stadtverbandes Lünen/Kreisverbandes Unna, Mitglied des Landesvorstandes NRW, Präsidiumsmitglied seit 2011.

 

Sprecherin der AG Bürgerrechte

 

Homepage: www.ra-schnarrenberger.de






Kirstin Tappenbeck

Geboren 1973 in Kiel; einjähriger Auslandsaufenthalt in den USA in Cincinnati/Ohio 1993/94; Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts Universität Kiel, Angestellte als Assistentin der Geschäftsleitung im Einzelhandel, wohnhaft in Dänischenhagen. Seit 2000 Mitglieder der FDP; seit 2005 Delegierte der ELDR (European Liberal Democratic Reformers); seit 2007 Mitglied des FDP Bundesfachausschusses Internationale Politik; seit 2009 stellvertretende Vorsitzende des FDP Landesfachausschuss Internationale Politik und seit 2011 Europabeauftragte des FDP Landesverbandes Schleswig-Holstein. Von 2009 bis 2012 Abgeordnete des schleswig-holsteinischen Landtages; Mitglied im Europa- und Bildungsausschuss und Fraktionssprecherin für die Bereiche: Europa, Hochschule, Kultur, Frauen- und Gleichstellungspolitik. Delegierte für die FDP-Landtagsfraktion der Ostseeparlamentarierkonferenz und Mitglied für den Landtag in der Arbeitsgruppe „Integrierte Meerespolitik“ der Ostseeparlamentarierkonferenz, die im Zeitraum 2009-2011 tagte. Stellvertretende Kreisvorsitzende der Europa-Union Rendsburg-Eckernförde; Organisation der Preisverleihung des europäischen Schülerwettbewerbes im Kreis; seit 2010 stellvertretende Landesvorsitzende der Europa-Union Schleswig-Holstein; seit 2011 Mitglied des Präsidiums der Europa-Union Deutschland.

 

Homepage: www.kirstin-funke.de






Wolfgang Zapfe

 

Geboren 1943 in Hannover. Studium der Fächer Latein, Geschichte, Sport, Philosophie und Pädagogik an den Universitäten Göttingen und Freiburg. Tätigkeit als Gymnasiallehrer, u.a. von 1981 bis 2008 als Leiter des Gymnasium Antonianum - Europaschule - in Vechta. Seit 1991 Vorsitzender des Kreisverbandes Vechta, seit 2001 Vorsitzender des Landesverbandes Niedersachen der Europa-Union und Vizepräsident des Niedersächsischen Rates der Europäischen Bewegung. Im Jahre 2000 Gründer und Sprecher des Netzwerkes der " Europaschulen in Niedersachsen" . Seit 2007 Mitglied der Arbeitsgruppe des Niedersächsischen Landtages " Europa in Niedersachsen". Präsidiumsmitglied der Europa-Union Deutschland seit 2011.

 

Sprecher der AG Europa-Pädagogik






Matthias Zürl

Geboren 1979 in Bamberg. Studium der Internationalen Wirtschaft in München. Mitarbeiter im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Seit 2003 verschiedene Ämter im Landesvorstand der Jungen Europäer Bayern e.V., dem größten Landesverband mit über 1.000 Mitgliedern innerhalb der JEF Deutschland. Von 2008 bis 2012 Landesvorsitzender der JEF Bayern. Seit 2007 Mitglied im Landesvorstand der Europa-Union Bayern; seit 2011 stellvertretender Landesvorsitzender der EUB. Zudem seit 2008 Präsidiumsmitglied der Europäischen Bewegung Bayern e.V.

 





Ehrenpräsidenten


Seit 1989 Bundespräsident a.D. Walter Scheel

 

Seit 1997 Präsident a.D. des Europäischen Parlaments Dr. Egon A. Klepsch (†)

 

Seit 2006 Elmar Brok MdEP

 

Seit 2011 Peter Altmaier MdB





Ehrenmitglieder


Arno Krause

Horst Seefeld

Senator a.D. Prof. Dr. Hans-Joachim Seeler




Präsidium 2011-2013


Eine Liste mit Mitglieder des Präsidiums von 2011-2013 finden Sie hier.

 

 


Präsidium 2009-2011


Eine Liste mit Mitglieder des Präsidiums von 2009-2011 finden Sie hier.