AG Europäische Wirtschaftspolitik


Die Erfolgsgeschichte der europäischen Einigung begann nicht zufällig mit der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl und der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. Eine solide wirtschaftliche Entwicklung schafft Wohlstand und ist eine wichtige Voraussetzung für das Bewahren von Frieden und Freiheit in Europa.

Die Volkswirtschaften Europas sind miteinander so eng verflochten, dass es eine Zukunft nur gemeinsam gibt – nicht gegeneinander. Allein werden auch die Starken schwach. Aktuell erscheint Wirtschaftspolitik in Europa noch zu unabgestimmt und wirkt meist nur als kurzfristiges finanzpolitisches Krisenmanagement. Dabei sind  die Chancen für einen weiteren historischen Schritt der Integration so groß wie nie.

In der AG Wirtschaftspolitik wollen wir wirtschaftspolitische Ansätze, Konzepte und Maßnahmen transparent machen, in den Dialog stellen, kritisch bewerten und eigene Vorstellungen entwickeln. Damit soll ein Beitrag zur Entwicklung einer europäischen Wirtschaftspolitik geleistet werden, welche nachhaltigen Wohlstand für alle Menschen in Europa schafft.

Wer sich für eine Mitarbeit in der AG Europäische Wirtschaftspolitik (AG EWP) interessiert, wendet sich bitte an die Bundesgeschäftsstelle.

Sprecher

Thomas Kopsch
Geschäftsführender Gesellschafter vero projects – Kopsch Projektmanagement GmbH, Mitglied des Landesvorstandes der Europa-Union Schleswig-Holstein, Stv. Vorsitzender des Europa-Union Ortsverbandes Glinde

Online-Veranstaltungsreihe "Europas Rolle in der Welt"

Dokumente

Finanzhilfen und Zukunftsprojekte: Jetzt handeln für die Bürger Europas! Stellungnahme der AG Europäische Wirtschaftspolitik vom 17.11.2020

Bürokratie bei beruflichen Reisen im Binnenmarkt abbauen – hin zur Europäischen Sozialversicherungskarte! Positionspapier der AG Europäische Wirtschaftspolitik vom 22.08.2019

Europäische Wirtschaftspolitik – Beschluss des Bundesausschusses vom 17.11.2018

Zukunft der EU-Finanzen – Stellungnahme zum Reflexionspapier

Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion – Stellungnahme zum Reflexionspapier der Europäischen Kommission (21.11.2017)

Positionen der AG Europäische Wirtschaftspolitik 2017 (Aufstockung des europäischen Fonds für strategische Investitionen, Mehr Investitionen für regionale Innovationen und Vernetzungen, Vollendung der Wirtschafts- und Währungsunion)

Ausstieg aus dem Schengen-Raum? - Wie steht es um Europas (Volks-)Wirtschaft – Workshop der AG EWP anlässlich des 61. EUD-Bundeskongresses am 16.04.2016 in Dresden

Grenzen offen halten – Schengen-Raum retten!

Zuwanderungsgewinne nutzen, Steuerungshoheit erlangen!

Aus Flüchtlingen werden Zuwanderer - Bericht zur Sitzung der AG Europäische Wirtschaftspolitik am 07.11.2015 in Berlin

Stärkung der Europäischen Realwirtschaft - Beschluss des 60. Bundeskongresses der Europa-Union Deutschland

Bericht der Sitzung der AG Europäische Wirtschaftspolitik am 25.04.2015
im Rahmen des 60. Bundeskongresses der Europa-Union in Memmingen

Positionspapier der AG Europäische Wirtschaftspolitik

Charta der AG Europäische Wirtschaftspolitik

Aktuelle Meldungen aus der AG Wirtschaft

Brexit – Eine Zwischenbilanz zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit von EU und UK

Im Rahmen ihrer digitalen Reihe „Europas Rolle in der Welt“ lädt die AG Europäische Wirtschaftspolitik der Europa-Union Deutschland ein zur Diskussionsrunde "Brexit – Eine Zwischenbilanz zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit von EU und UK" am 2. Juni 2021 von 14 bis 15 Uhr. Gesprächspartner ist Dr. Rainer M. Giersch, Vorstandsmitglied der British Chamber of Commerce in Germany. » weiterlesen

Die neue Industriestrategie für Europa – Online-Diskussion am 06.05.2021

Im Rahmen ihrer digitalen Reihe „Europas Rolle in der Welt“ lädt die AG Europäische Wirtschaftspolitik der Europa-Union am 6. Mai 2021 um 14 Uhr zu ihrer zweiten Coffee Break Session über die EU-Industriestrategie ein. Gesprächspartner ist Dr. Klaus Günter Deutsch, Abteilungsleiter Research, Industrie- und Wirtschaftspolitik beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). » weiterlesen

Green Deal und „Leaders Summit“ von Joe Biden – Online-Diskussion am 26.04.2021

Im Rahmen ihrer neuen digitalen Reihe „Europas Rolle in der Welt“ lädt die AG Europäische Wirtschaftspolitik der Europa-Union am 26. April 2021 von 14 bis 15 Uhr zu einer Coffee Break Session über den Green Deal und den „Leaders Summit“ von Joe Biden ein. Gesprächspartner ist Niels Schuster von der Europäischen Kommission. » weiterlesen

AG Europäische Wirtschaftspolitik: „Finanzhilfen und Zukunftsprojekte: Jetzt handeln für die Bürger Europas!“

Der Europäische Rat hat Mitte Juli 2020 nach zähen Verhandlungen einen Sonderhaushalt über 750 Mrd. € mit dem Namen „Next Generation EU“ zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Covid 19-Pandemie und den EU-Finanzrahmen 2021 – 2027 im Gesamtumfang von 1.074 Mrd. € vorgeschlagen. Es folgten intensive Gespräche im Rahmen des Trilogs mit dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission, die Anfang November zu einer Einigung führten. Jedoch sind damit die Finanzhilfen und Programme noch nicht beschlossen. Es stehen noch… » weiterlesen

Mit Wachstum aus der Eurokrise – Europa-Union fordert Mut zur Erneuerung

Die bestehenden EU-Instrumente für Investitionen, Innovationen und Strukturreformen müssen wirksamer werden, fordert die überparteiliche Europa-Union Deutschland. Es sei notwendig, dass der sogenannte Junckerfonds mehr echtes Wagniskapital zur Verfügung stelle. „Eine Umwidmung bereits geplanter Projekte leistet keinen Mehrwert. Die Projekte müssen zielorientiert gesteuert, zuverlässig finanziert und bürokratiearm kontrolliert werden“, erklärt Jürgen Springer, Mitglied der Arbeitsgruppe Europäische Wirtschaftspolitik. » weiterlesen