EUD-Regionalkonferenz in Koblenz

Um eine Halbjahresbilanz zum Stand der Programmdebatte der Europa-Union zu ziehen, kamen Vertreter des Verbandes aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland nach Koblenz.

Im Bundesarchiv in Koblenz führte die Europa-Union ihre Debatte um das Grundsatzprogramm fort

Ziel der Konferenz war es vor allem, ein erstes Meinungsbild aus dem Verband zum Programmentwurf des Bundeskongresses 2011 zu erhalten. Dabei gab es Gelegenheit, die vorliegenden Änderungsanträge zum Text des Entwurfs zu diskutieren und Stellung zu nehmen.

Landesvorsitzender, Dr. h.c. Friedhelm Pieper begrüßte alle Teilnehmer im Bundesarchiv in Koblenz und zeigte sich erfreut, dass die Diskussion um das neue Grundsatzprogramm der Europa-Union in Koblenz fortgeführt wird.

Änderungsvorschläge aus der Konferenz werden von einer zuständigen Redaktionsgruppe des Präsidiums bearbeitet und als Antrag an den Bundeskongress 2012 gestellt.

TwitterFacebookLinkedInEmail