Online-Jugenddialog "Krieg in der Ukraine: Welche Zukunft für Europas Jugend?" am 5. Juli um 11:30 Uhr

Welche Auswirkungen hat der Krieg in der Ukraine auf die Jugend in Europa? Wie blicken sie in die Zukunft? Schalten Sie sich ein am 5. Juli und diskutieren Sie u.a. mit Daniela Broda, Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings, und Max Lucks, Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag, bei unserem deutschsprachigen Online-Jugenddialog.

Seit rund vier Monaten dauert der russische Angriffskrieg in der Ukraine bereits an. Intensiv diskutiert wurden in dieser Zeit nicht nur die Frage nach Waffenlieferungen, Abhängigkeiten von russischen Energieträgern oder einem potenziellen EU-Beitritt der Ukraine, sondern auch eine mögliche Neugestaltung der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Doch wie steht es um Europas Jugend? Um die, die flüchten mussten und um die, für die ein Krieg in Europa bis dato unvorstellbar schien? Und wie blicken sie in die Zukunft? Darüber möchten wir mit Ihnen reden!

Wir laden Sie am Dienstag, den 5. Juli 2022, von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr herzlich ein zu unserem Online-Jugenddialog „Krieg in der Ukraine: Welche Zukunft für Europas Jugend?“. Bringen Sie Ihre Anliegen und Fragen ein und treten Sie in den virtuellen Dialog u.a. mit:

Daniela Broda, Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings

Max Lucks, Mitglied u.a. des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag

JETZT HIER ANMELDEN

Der Online-Bürgerdialog wird von der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. veranstaltet und ist Teil des Bürgerdialogprojekts „Krieg in der Ukraine – Bürgerdialoge zur Zukunft der EU“. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und findet in Kooperation mit den Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Deutschland statt.

Wir freuen uns, Sie bei unserem Online-Jugenddialog begrüßen zu dürfen!