Pressekontakt


Birka Meyer-Georges

E-Mail: birka.meyer-georges(at)europa-union.de

Telefon: +49-(0)30-303620-132

Aktuelle Pressemitteilungen

EUD-Generalsekretär Christian Moos zum Karlsruher Urteil

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seiner Entscheidung vom 26. Februar die Sperrklausel im deutschen Europawahlrecht zu Fall gebracht und damit seine frühere Entscheidung bestätigt. Christian Moos, Generalsekretär der Europa-Union Deutschland, sagte zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: "Karlsruhe hätte sich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn es die niedrigere Hürde von drei Prozent als verfassungskonform erkannt hätte." » weiterlesen

Das Schweizer Referendum: Menetekel für Europa

Der Ausgang des Schweizer Referendums über die Freizügigkeit sei alles andere als ein isoliertes helvetisches Ereignis, sagt Rainer Wieland, Präsident der Europa-Union Deutschland. "In Anbetracht der krisenhaften Erscheinungen unserer Zeit sehnen sich viele Menschen nach einer heilen Welt. Nun ist in der Schweiz eine knappe Mehrheit den einfachen Erklärungen der Blocher-Partei erlegen." Wieland bedauert das Ergebnis dieser Abstimmung und sieht darin mehr als nur einen lokalen Vorgang. » weiterlesen

EUD-Präsident Wieland: „Bis 2030 haben wir eine europäische Armee“

Europa-Union Präsident Rainer Wieland begrüßt die jüngsten Aussagen der Bundesverteidigungsministerin zur europäischen Sicherheitspolitik. „Ursula von der Leyen betrachtet langfristig eine europäische Armee als besten Garant für Europas Bündnisfähigkeit und Sicherheit. Diese Sicht entspricht den politischen Forderungen der überparteilichen Europa-Union Deutschland“, sagt der Vize-Präsident des Europäischen Parlaments. „Die EU-Mitgliedstaaten werden diesen Weg schon allein aus Kostengründen beschreiten.“ Im Ergebnis werde Europa über… » weiterlesen

Orange und blau mit Sternen: EUD-Generalsekretär Moos begrüßt proeuropäische Demonstrationen in der Ukraine

In Folge der seit 2008 herrschenden Dauerkrise in Europa zweifeln immer mehr Menschen an der EU. Vertreter der gesellschaftlichen Eliten stellen ihre demokratische Legitimation in Frage. Dass Europa aber nach wie vor ein in der Welt singuläres Beispiel für Demokratie, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand ist, demonstrieren die Farben der Saison. Orange und blau mit Sternen stehen für die Auseinandersetzung der westlichen Idee von Demokratie und Menschenrechten mit dem Gegenmodell einer selbstherrlichen und korrupten Autokratie. In der… » weiterlesen

Elmar Brok neuer Präsident der Europäischen Föderalisten

Der Europaabgeordnete und Ehrenpräsident der Europa-Union, Elmar Brok, ist neuer Präsident der Union Europäischer Föderalisten (UEF). 200 Delegierte aus allen Teilen Europas wählten Brok im Auswärtigen Amt in Berlin auf dem 24. UEF-Europakongress einstimmig zum Nachfolger des britischen Europaparlamentariers Andrew Duff. Die Delegierten beschlossen außerdem das Manifest "Towards Federal Europe". Der Kongress wurde durch Außenminister Guido Westerwelle eröffnet. » weiterlesen

Junge Europäische Föderalisten gewinnen Europäischen Bürgerpreis

Gleich zwei von fünf Bürgerpreis-Medaillen gehen in diesem Jahr an die Jungen Europäische Föderalisten (JEF), Jugendorganisation der Europa-Union. Das Europäische Parlament zeichnet die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg für die „Simulation Europäisches Parlament“ (SIMEP) und Matthias Zürl für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender der Jungen Europäer Bayern aus. Die Verleihung findet in der Vertretung der EU-Institutionen in Berlin statt. » weiterlesen

Nach der Wahl: Blick nach vorn für Europa

Nach der Bundestagswahl richtet EUD-Präsident Rainer Wieland den Blick nach vorn: „Die Regierungsbildung wird Zeit brauchen; das muss aber kein Nachteil sein. Sorgfalt geht angesichts der vor uns liegenden Aufgaben vor Eile.“ Denn gerade mit Blick auf Europa brauche Deutschland eine handlungsfähige Regierung. „Es stehen wichtige europapolitische Entscheidungen an, für die es stabile Mehrheiten braucht.“ Demokratische Parteien müssten untereinander koalitionsfähig sein. Wieland erwartet von der neuen Bundesregierung auch wichtige… » weiterlesen

Die letzten Tage Europas - Einladung an Broder

Über Henryk Marcin Broders am 26. August veröffentlichtes Buch "Die letzten Tage Europas" sagte der Präsident der Europa-Union Deutschland, Rainer Wieland: „Broder enttäuscht mich“. Der Publizist bewege sich auf einem erstaunlich niedrigen Niveau. „Broder bedient über die BILD-Zeitung populäre Ressentiments gegen Europa.“ Dazu bedürfe es gegenwärtig keines großen Mutes, so der Vize-Präsident des Europäischen Parlaments. Wieland lädt Broder zu einer „ernsthaften Diskussion“ nach Brüssel oder Straßburg ein. » weiterlesen

Europa-Union beim Staatsbesuch - Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Mit Europa-Glücksrad, Bodenzeitung und vielen Informationen rund um die EU waren EUD und Junge Europäische Föderalisten beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung am Wochenende im Bundespresseamt vertreten. Am 24. und 25. August stellten zahlreiche Helfer die Arbeit unseres Verbandes vor und diskutierten mit den Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle europapolitische Themen. Auch Regierungssprecher Steffen Seibert kam vorbei und nahm an unserer Europa-Umfrage teil. Im Kanzleramt informierte EUD-Generalsekretär Moos bei einem… » weiterlesen

Willkommen in der Europäischen Union, Kroatien!

Am 1. Juli tritt Kroatien als 28. Mitgliedstaat der Europäischen Union bei. Die Europa-Union Parlamentariergruppen im Europäischen Parlament und Bundestag begrüßen die Erweiterung der Union: "Der erfolgreiche Beitritt Kroatiens zeigt, dass die Europäische Union die richtigen Lehren aus den bisherigen Beitrittsprozessen gezogen hat. Der Prozess hat Kroatien zwar viele Anstrengungen und viel Geduld abverlangt, er hat aber auch erreicht, dass Kroatien die notwendigen Reformen erfolgreich durchgeführt und sich zu einem modernen… » weiterlesen