Präsidium

Das Präsidium leitet die Europa-Union Deutschland. Es beschließt den Haushalt und ist für die Durchführung der Beschlüsse des Bundeskongresses sowie des Bundesausschusses zuständig und verantwortlich. Darüber hinaus vertritt es die Europa-Union gegenüber Dritten.

Der Präsident, die Vizepräsidenten, der Schatzmeister, der Vorsitzende des Bundesausschusses, der Generalsekretär sowie die Bundesgeschäftsführerin (mit beratender Stimme) bilden das Geschäftsführende Präsidium.

Geschäftsführendes Präsidium:

Präsident

Rainer Wieland

Geboren 1957 in Stuttgart-Bad Cannstatt. Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen, Heidelberg und Stuttgart. Rechtsanwalt und Mitinhaber einer Kanzlei in Stuttgart. 1975 bis 1980 Ortsvorsitzender der Jungen Union Gerlingen. 1981 bis 1983 Kreisvorsitzender der Jungen Union Ludwigsburg, seit 1993 Kreisvorsitzender der CDU Ludwigsburg. Von 1997 bis 2024 Mitglied des Europäischen Parlaments. Von 1999 bis 2002 und von 2004 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses des Europäischen Parlaments. Er war Mitglied des Rechtsausschusses und des Petitionsausschusses und Vorsitzender der Landesgruppe der CDU-Abgeordneten aus Baden-Württemberg im Europäischen Parlament. Von 2009 bis 2024 war er Vizepräsident des Europäischen Parlaments.

Rainer Wieland war von 2001 bis 2013 Landesvorsitzender der Europa-Union Baden-Württemberg, von 2004 bis 2009 Co-Sprecher der EUD-Parlamentariergruppe im Europäischen Parlament und von 2007 bis 2016 Vertreter der Europa-Union im ZDF-Fernsehrat. Von 2008 bis 2013 war Wieland Vizepräsident des European Movement International (EMI). Seit 2011 ist er Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland.

Homepage: www.mdep.de 
Wikipedia-Eintrag: de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Wieland


Vizepräsidenten

Gabriele Bischoff MdEP

Geboren 1961 in Bad Wildungen, Studium der Politikwissenschaften an den Universitäten Marburg und Berlin, anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FHW Berlin School of Economics. Ab 1990 Senior Advisor für Gleichstellung bei der IG Metall Deutschland. Im Jahr 2000 Sozialattaché bei der Ständigen Vertretung Deutschlands bei der EU in Brüssel. Von 2008 bis 2019 Mitarbeiterin beim Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes. 2008 bis 2014 Leiterin der Abteilung Europapolitik des DGBs. Von 2015 bis 2019 Präsidentin der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA). Seit Juli 2019 Abgeordnete des Europäischen Parlaments im Beschäftigungs- und Sozialausschuss sowie im Wirtschaftsausschuss.

Homepage: www.gaby-bischoff.eu
Wikipedia-Eintrag: de.wikipedia.org/wiki/Gabriele_Bischoff


Dr. Claudia Conen

Geboren 1976 in Erfurt. Wirtschaftsrechtsstudium in Jena, Berlin, Singapur und New York. Promotion an der TU Chemnitz. 2000-2006 Referentin MdEP-Verbindungsbüro Bundestag Berlin / Brüssel, danach bis 2010 Transaction Lawyer im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht in einer internationalen Wirtschaftskanzlei. Von 2010 bis 2017 in der KfW Bankengruppe tätig, u.a. im Vorstandsstab verantwortlich für Europaangelegenheiten und Finanzmarktregulierung. Bis 2019 Bereichsleitern für Fördergeschäft und Mittelstandsfinanzierung beim Bundesverband öffentlicher Banken (VÖB). Seit 2020 Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Leasing-Unternehmen (BDL). Seit 2011 Mitglied des Landesvorstandes, seit 2013 stellvertretende Landesvorsitzende, seit 2019 Landesvorsitzende der Europa-Union Thüringen. Seit 2013 ist sie Mitglied im Präsidium der EUD und Ko-Sprecherin der 2013 gegründeten AG Europäische Wirtschaftspolitik. Seit 2016 vertritt sie die Europa-Union im ZDF-Fernsehrat und ist seit 2024 dessen stellvertretende Vorsitzende. Seit 2017 ist sie Mitglied im Rednerdienst Team Europe der EU-Kommission.


Chantal Kopf MdB

Geboren 1995 in Baden-Baden. M.A. Politikwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, berufliche Tätigkeiten in Bundestags- und Landtagsbüros, 2019-2021 Mitglied im Landesvorstand Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg, 2021 Direktwahl in den Deutschen Bundestag im Wahlkreis Freiburg. Sprecherin für Europapolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, im Wirtschaftsausschuss und im Vorstand der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung. Alumna des Young-Leaders-Programms der Atlantik-Brücke.

Seit 2022 stellv. Sprecherin der Europa-Union Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag. Seit 2023 Vize-Präsidentin der Europa-Union Deutschland.

Homepage: https://chantal-kopf.de/

Schatzmeister

Prof. Dr. Joachim Wuermeling

Seit 2024 Professor an der European School of Management and Technology in Berlin und Rechtsanwalt bei der Kanzlei Allen & Overy, Frankfurt. Geboren 1960, Studium der Rechtswissenschaften. 1989–1993 Europareferent in der Bayerischen Vertretung Bonn. Anschließend (1993–1995) Mitarbeiter in der Europäischen Kommission in Brüssel und 1993–1999 Referatsleiter in der Europaabteilung in der Bayerischen Staatskanzlei in München. 1999 bis 2005 Mitglied des Europäischen Parlaments. 2005 bis 2008 beamteter Europastaatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und in dieser Funktion Koordinator der Europapolitik. Von 2008 bis 2011 Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft mit den Ressorts Europa und internationale Angelegenheiten. Von 2011 bis 2016 Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Sparda-Banken e.V. Von 2016 bis 2023 Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bundesbank.

Homepage: www.esmt.org


Generalsekretär

Christian Moos

1971 in Wuppertal geboren. Studierte Geschichte und Sprachen in Besançon (Frankreich) und Bonn. 1995 bis 2001 Abgeordnetenmitarbeiter im Deutschen Bundestag. Seit 2001 Mitarbeiter des dbb beamtenbund und tarifunion, Leitung Strategischer Planungsstab, Bildung, Europa und Internationales. Seit 2015 zudem Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses. Seit 2012 Mitglied des Vorstands des Netzwerks der Europäischen Bewegung Deutschland, seit 2022 Europabeauftragter des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement. Gründungs- und Vorstandsmitglied der Europa-Union Havelland.


Vorsitzende des Bundesausschusses

Katharina Wolf

Geboren 1963, aufgewachsen in Hameln, Jura-Studium in Frankfurt am Main. Seit 1993 tätig in Sachsen, aktuell im Rechtsreferat der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden, zuvor in verschiedenen Bereichen des Sächsischen Wirtschaftsministeriums. Berufliche Stationen u.a. im Sachsenverbindungs-Büro in Brüssel, in den Europa-Abteilungen des Auswärtigen Amt und des Bundesinnenministerium in Berlin. Seit der Gründung im März 2015 EUD-Landesvorsitzende in Sachsen. 2019 als „Frau Europas“ ausgezeichnet für das ehrenamtlich europäische Engagement in Sachsen, jetzt Präsidentin des Netzwerkes der Frauen Europas. Mitglied im Deutschen Juristinnenbund. Langjährig Dozentin, insbesondere für die Zusammenarbeit von Bund und Ländern in EU-Angelegenheiten.


 

Bundesgeschäftsführerin (mit beratender Stimme)

Birgit Kößling

Geboren in Leipzig. Studium theoretische und angewandte Sprachwissenschaften, russische sowie englische Sprache und Literatur, Pädagogik. Diplom. Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich Fremdsprachenpsychologie an der Universität Leipzig; Lehrerin im Hochschuldienst und Dozentin für Deutsch als Fremdsprache im In- und Ausland. Seit 1991 tätig für die Europa-Union Deutschland, als Bundesgeschäftsführerin seit 1997.


Weitere Mitglieder des Präsidiums:

Harm Adam

Geboren 1963 in Stadtoldendorf, Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen und während dieser Zeit u.a. Vice-Chairman der European Democrat Students. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht, geschäftsführender Partner der Sozietät Menge Noack Rechtsanwälte in Göttingen. 1. stv. Bürgermeister des Flecken Bovenden, Kreisvorsitzender des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Kreistagsabgeordneter und stv. Fraktionsvorsitzender. Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Göttingen und Mitglied des Bundesvorstandes der Deutsch-Polnischen Gesellschaften. Kreis- und stv. Landesvorsitzender der Europa-Union Göttingen bzw. Niedersachsen, Vizepräsident der Europäischen Bewegung Niedersachsen.


Christian Beck

Geboren 1981 in Mainz. Studium der Politikwissenschaft in Berlin und Neu Delhi. 2002 der JEF beigetreten, war Mitglied im Landesvorstand JEF Berlin-Brandenburg, im JEF Bundesvorstand zuständig fürs neue Grundsatzprogramm, danach im Landesvorstand der Europa-Union Berlin. Nach dem Studienabschluss tätig 2010-2013 für die Bundestagsabgeordnete Lisa Paus (Grüne), 2014-2019 für den Europaabgeordneten Sven Giegold (Grüne). Seit Juli 2019 Büroleiter des Europaabgeordneten Daniel Freund (Grüne) mit Schwerpunkt beim Verfassungs- und Innenausschuss, darüber auch Mitarbeit in der Spinelli Group im Europaparlament an Manifestos und der Konferenz zur Zukunft Europas. Seit 1998 aktiv bei Bündnis 90/Die Grünen, aktuell kooptiert in die Bundesarbeitsgemeinschaft Europa, war 4 Jahre delegiert zur Europäischen Grünen Partei (EGP). Auch Mitglied der Gewerkschaft ver.di, der Naturschutzorganisation BUND und bei Groen. Im Präsidium aktiv für die Kampagne EurHope zur Europawahl 2024, in den AGs Verbandsentwicklung und Zukunft Europas, bei Programmatik und für transnationale Listen.

 

Kontakt via Twitter, Instagram und Facebook.


Linda Bottin

Geboren 1988 in der Südwestpfalz. Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Saarbrücken. Kam 2012 zu Europa-Union und JEF im Saarland, wo sie von 2013 bis 2016 als Landesvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende der JEF Saarland engagiert war. 2016 bis 2018 war sie als stellvertretende Bundesvorsitzende der JEF Deutschland vor allem für die Verbandsentwicklung zuständig. Während des Studiums war Linda Bottin im Europäischen Parlament (DG COM), beim Saarländischen Rundfunk und beim Centrum für Evaluation tätig. Von 2015 bis 2017 war sie Mitarbeiterin einer Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Seit 2017 ist sie Mitglied der Europa-Union Sachsen und seit 2019 Mitglied im Präsidium der Europa-Union Deutschland mit Tätigkeitsschwerpunkt in der Verbandsentwicklung. Im Hauptberuf ist sie Pressesprecherin eines Chemieunternehmens.


Anna Echterhoff

 


Ingo Espenschied

 


Thorsten Frank

Geboren in Waiblingen. Vor seinem Diplom-Abschluss studierte Frank in Heidelberg und Montpellier (DAAD Stipendium). Er war seit seinem Studium ehrenamtlich aktiv, u.a. im Umweltschutz, als Mitbegründer des bermuda.funk – Freies Radio Rhein-Neckar e.V, im CarSharing-Verein, als Bundescampaigner und im Stadtmauerverein. Seit 2001 lebt Thorsten Frank in Bayern. Dort koordinierte er zunächst bundesweit Firmenseminare für macromedia in München und ist seit 2003 mit edulab Seminar-Anbieter für Softskills und Medien. Darüber hinaus ist der Wahl-Augsburger bundesweit als Manager für die Strategieberatung Hendricks & Schwartz im Bereich Genehmigungsmanagement und Akzeptanzkommunikation im Einsatz. Frank ist seit 2014 Vorsitzender der Europa-Union Augsburg, die 2018 den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags erhielt, seit 2015 Stv. Vorsitzender der Europa-Union Schwaben, seit 2017 im Landesvorstand der Europa-Union Bayern und wurde dort 2021 zum Landesvorsitzenden gewählt. Seit 2021 ist Frank auch Mitglied im Präsidium der Europa-Union Deutschland und im Federal Committee der UEF.


 

Bernhard Freisler

Nach dem Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) folgte eines in Jura und Politikwissenschaften in Tübingen. Mitglied der EUD seit 1986. Einige Jahre Kreisvorsitzender. Seit 1994 in den Landesvorstand der Europa-Union in Baden-Württemberg gewählt. Seit 2002 Landesschatzmeister. Berufliche in der Landesinnenverwaltung in verschiedenen Landratsämter für Umweltschutz, Straßenverkehr, Ordnung sowie Recht, Referent für Organisation und Datenverarbeitung im Innenministerium Baden-Württemberg und heute Abteilungsdirektor in der Abteilung Schule und Bildung des Regierungspräsidiums Stuttgart. Ferner ist er Landesvorsitzender des Verbandes der höheren Verwaltungsbeamten Baden-Württemberg sowie Mitglied des Landesvorstands des Beamtenbundes.

In der verbleibenden Freizeit erkundet er die Flüsse Europas als Ruderer auf Wanderfahrten.


Evelyne Gebhardt

Geboren am 19. Januar 1954 in Paris. Sie studierte Sprachwissenschaften unter Einbeziehung von Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Paris, Tübingen und Stuttgart. Danach arbeitete sie als freiberufliche Übersetzerin. 1975 zog sie nach Deutschland und trat im selben Jahr der SPD bei. Von 1985 bis 2016 gehörte sie dem Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) an, ab 1992 als stellv. ASF-Bundesvorsitzende. Von 1994 bis Februar 2022 war sie Mitglied des Europäischen Parlaments (2017-2019 Vizepräsidentin). Dort war sie zuletzt Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz und stellv. Vorsitzende der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China. 2017 wurde ihr das Große Bundesverdienstkreuz verliehen. Seit Juli 2013 ist sie baden-württembergische Landesvorsitzende der Europa-Union.

Wikipedia-Eintrag: de.wikipedia.org/wiki/Evelyne_Gebhardt


Enrico Kreft

Ich bin seit 2009 im Präsidium aktiv, um die europäische Idee zu bewahren und unsere europäische Lebensweise zu verteidigen und fortzuentwickeln. Seit meiner Schulzeit habe ich durch offene Grenzen, eine Menge Menschen kennen gelernt und vielfältige Eindrücke gewinnen können. Ich engagiere mich, damit die Europa Union eine Bürger:innenbewegung bleibt, die daran mitwirkt, dass wir Bürger:innen Europas unsere europäische Identität positiv begreifen; insbesondere Heranwachsende müssen durch uns erreicht werden.

Homepage: www.enrico-kreft.de


Andreas May

 


 

Niklas Nienaß

Geboren 1992 in Marl (NRW), bezeichnet sich als Einheitskind und Europäer. Niklas Nienaß ist seit 2012 Rostocker und war von 2019 bis 2024 Abgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament. Dort war er in den Ausschüssen für Regionale Entwicklung, für konstitutionelle Fragen, für Industrie, Forschung und Energie sowie für Kultur aktiv. Im Parlament gehörte er außerdem der fraktionsübergreifenden „Spinelli Group“ pro-europäischer Abgeordneter an. Bei Bündnis 90/Die Grünen war Nienaß Mitglied des Landesvorstandes Mecklenburg-Vorpommern sowie Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Frieden, Europa und Internationale Politik.


 

Malte Steuber

Geboren 1990 in Nordhessen. Studium der Politik- und Rechtswissenschaften in Münster und Helsinki. Kam 2012 zur JEF und Europa-Union in Münster, wo er bis 2014 als Kreisvorsitzender engagiert war. 2014 bis 2018 stellvertretender Bundesvorsitzender der JEF Deutschland, aktiv als International Officer, in der politischen Arbeit und Verbandsentwicklung. 2018 bis 2020 Bundesvorsitzender der JEF. Seit 2018 Mitglied im Präsidium der Europa-Union Deutschland mit Tätigkeitsschwerpunkten in der Verbandsentwicklung und politischen Arbeit. Während des Studiums arbeitete Malte Steuber an einem Lehrstuhl für Öffentliches Recht und als Trainer der Schwarzkopf-Stiftung, 2018 bis 2019 als Projektleiter Europa bei Diskutier Mit Mir e.V., während des Rechtsreferendariats u.a. bei dem Auswärtigen Amt und dem Europarat in Albanien. Von 2021 bis 2023 Rechtsanwalt im Europäischen Energie- und Umweltrecht, seit 2023 arbeitet er als Referent für Europarecht in der Landesregierung Brandenburg.

 


 

Gabriele Tetzner

 


 

Birgit Wille

Geboren 1960 in Aachen. Studium der Betriebswirtschaftslehre sowie Politikwissenschaft und Soziologie in Aachen und Coventry/England (Erasmus-Stipendium). Ab 1990 Geschäftsführerin eines Wohlfahrtsverbandes. Von 1997 bis 2001 freiberuflich im sozialen Bereich beratend tätig. Ab 2001 bis 2014 Bürgerbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein. Seit 2014 freie Beraterin.
Vorsitzende der Europa-Union Lübeck e.V. Seit 2019 im Präsidium der Europa-Union Deutschland.  Zudem 1. stellv. Verbandsratsvorsitzende der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.


Dr. Natascha Zeitel-Bank

Geboren 1967 in Mannheim, Studium der Dipl.-Soziologie & Romanistik (Französisch) an der Universität Mannheim, Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg mit DAAD-Forschungsaufenthalt in Brüssel (GD Regionalpolitik). Forschung / Lehre an der Universität Innsbruck mit den Schwerpunkten auf Europäische Integration, (politische) Kommunikation, (grenzüberschreitende) Medien(systeme) & Medienpraxis. Journalistische/PR-Tätigkeiten: "Stage" im WSA & im "Sprecherdienst" der Europäischen Kommission; Mitarbeiterin in der Presseabteilung der Europäischen Kommission (Europe by Satellite) sowie für Deutsche Welle, ZDF, BR (Brüssel, Berlin, Mainz, Nürnberg/München). Seit 2019 Mitglied und im Vorstand vom BV München, seit 2022 Vorstand im LV Bayern. 2023 Wahl ins Präsidium und zur Delegierten für das FC der UEF.


Florian Ziegenbalg

Geboren 1977; Studium u.a. in Tübingen und Straßburg; Master of European Studies am College of Europe Brügge. Berufliche Stationen in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Brüssel, im Europäischen Parlament in Brüssel und Straßburg, in verschiedenen Ministerien und im Landtag von Baden-Württemberg. Seit 2021 in der Abteilung für Europapolitik des Staatsministeriums Baden-Württemberg (Staatskanzlei). 2002 Mitglied im Europäischen Jugendkonvent. Seit 1999 Mitglied der Europa-Union, 2002-2004 Landesvorsitzender der Jungen Europäer–JEF Baden-Württemberg; 2004-2006 Stellv. Bundesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten; seit 2008 Mitglied im Bundesausschuss der Europa-Union Deutschland; seit 2013: Stellv. Landesvorsitzender der Europa-Union Baden-Württemberg.


Vizepräsident der Union Europäischer Föderalisten

Markus Ferber MdEP

Markus Ferber (Jahrgang 1965), Diplom-Ingenieur, vertritt Schwaben seit 1994 im Europäischen Parlament. Von 1999 bis 2014 war er Vorsitzender der CSU-Europagruppe. Er ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr. Markus Ferber ist Sprecher des Parlamentskreises Mittelstand (PKM Europe) und Koordinator der EVP-Fraktion im Ausschuss für Wirtschaft und Währung. Seit 2020 ist er Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung.
Im Jahr 2000 wurde er zum Landesvorsitzenden der Europa Union Bayern gewählt. 21 Jahre hatte er das Amt inne. Seit 2021 ist er Ehrenvorsitzender der Europa Union Bayern. Im Juli 2021 wurde er zum Vize-Präsidenten der Union Europäischer Föderalisten (UEF) gewählt.


Vorsitzende der Jungen Europäischen Föderalisten

Clara Föller

Die gebürtige Hessin und Wahlfrankfurterin ist seit 2019 im Bundesvorstand der JEF Deutschland aktiv und hat seit 2020 den Bundesvorsitz inne. Als solche vertritt sie die JEF im Präsidium der Europa-Union Deutschland. Darüber hinaus ist sie Mitglied in der AG Europäische Jugendpolitik des Deutschen Bundesjugendrings. Beruflich arbeitet sie als Junior-Spezialistin für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Eschborn. Zuvor studierte sie Politikwissenschaft (Bachelor + Master) und Turkologie in Hamburg, Mainz, Bologna und Frankfurt. Während des Studiums war sie von 2016-2020 als (studentische) wissenschaftliche Hilfskraft an der Uni Mainz, 2019 als Praktikantin im Generalsekretariat der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) e.V. und 2021 als Praktikantin im Verbindungsbüro der GIZ in Brüssel tätig.


 

Ehrenpräsidenten

Bundesminister Peter Altmaier MdB (seit 2011)

Elmar Brok (seit 2006)

Präsident a.D. des Europäischen Parlaments Dr. Egon A. Klepsch † (1997-2010)

Bundespräsident a.D. Walter Scheel † (1989-2016)

Ehrenmitglieder

Thomas Mann

Von 1994 bis 2019 war ich Mitglied des Europäischen Parlamentes (Bereiche Beschäftigung und Soziales sowie Wirtschaft und Währung), darüber hinaus in den Sonderausschüssen TAX I – III sowie im Panama-Papers-Untersuchungsausschuss. Ich war ebenso Präsident der Tibet Intergruppe. Seit 1998 bin ich Landesvorsitzender der Europa Union Hessen. Von 2003 bis 2021 war ich Vizepräsident der Europa Union Deutschland und bin seit 2022 Ehrenmitglied des Präsidiums. Wichtig sind mir die Verbandsentwicklung, der Föderalismus und die Ansprache von diversen Zielgruppen, darunter die Gewinnung junger Menschen für die europäische Idee.
 

Dr. Dietrich von Kyaw

Prof. Dr. h.c. Ernst Johansson †

Arno Krause †

Horst Seefeld †